beta-Sommeraktademie

Sächsische Branchenverbände

Kreatives Leipzig e. V. startet mit der 2. Phase eines Weiterbildungsprogramms mit dem Namen „beta-Sommeraktademie“

Immer Samstags findet seit Anfang Juli die erste Sommerakademie des Vereins Kreatives Leipzig statt. Ziel ist es, die Kultur- und Kreativwirtschaft mit verschiedenen Workshop-Methoden und -Formaten vertraut zu machen. Als erster Test eines  kleinen vereinsinternen Weiterbildungsprogramms geplant, haben Mitglieder der Branchenverbände Kreatives Chemnitz, Wir gestalten Dresden und Kreatives Leipzig in den letzten Wochen damit begonnen, einen Wissensaustausch  anzuregen sowie sich  gegenseitig weiterzubilden und damit ein Stück zur Professionalisierung der Kreativunternehmen in Sachsen beizutragen.

Hier eine kurze Nachlese zu den ersten zwei Terminen:

1. Business Model Canvas (Katja Großer)

Ich habe wieder einmal diese phantastische Idee. Aber wie muss mein Produkt und mein Service gestaltet sein, damit sie den Anforderungen des Marktes genügt? Vielen Kreativen fällt das Verfassen eines Business Plans schwer – und häufig ist das auch nicht notwendig. Stattdessen hilft der „Business Model Canvas“, in neun verschiedene Rollen zu schlüpfen und sich beispielsweise zu fragen: welches Problem löst mein Produkt, wie erreiche ich meine Zielgruppe, und woraus erziele ich Einnahmen? Der Business Model Canvas eignet sich für Ein-Mann Unternehmen wie für Konzerne, für Startups genauso wie für bestehende Organisationen, z.B. um alternative oder künftige Szenarien durchzuspielen.

Link: businessmodelgeneration.com & fa.ltings.de

2. Mediation (Maxi Blunck)

Ein Team arbeitet bis zur Selbstaufgabe, und jeder fühlt sich vom anderen ausgenutzt. Dabei hat das Projekt so verheißungsvoll begonnen. Und eigentlich kann man sich privat ja auch noch ganz gut leiden. Hier kann Mediation helfen: es ist ein Schlichtungsmodell bei Konflikten, die sich festgefahren haben, für Parteien, die freiwillig eine Lösung anstreben. Wenn man sich z.B. beruflich nicht mehr riechen kann, aber privat weiterhin gerne noch ein Bierchen trinken möchte. Hier kann ein Mediator als neutraler Vermittler helfen, gemeinsam mit den Medianten verbindliche Lösungsvorschläge zu entwickeln.
Anhand eines fiktiven Beispiels haben wir bei der Sommerakademie einen Fall durchgespielt, um einen Einblick in die Abläufe und die Methode zu erhalten. Am Ende wird vielleicht nicht alles gut, aber vieles wieder besser!

Die Sommerakademie findet noch bis 30.8. zu den Themen Human Centered Design (9.8.), kollegiale Beratung (24.8.) und Gamestorming (30.8.) statt. Meldet euch bei Interesse bei  Kreatives Leipzig und wir teilen euch mit, ob wir noch freie Plätze haben.

Für Mitglieder von Kreatives Chemnitz, Wir gestalten Dresden und Kreatives Leipzig ist eine Teilnahme kostenlos. 

staged award: apply now

Open Call Dich beschäftigen neue Materialien, Textilien und textile Verbundwerkstoffe – im Studium oder als Nachwuchsdesigner? Dann bewirb Dich für »staged«, den ersten deutsch/tschechisch/polnischen Designpreis, und bekomme die Möglichkeit, Deinen Entwurf vor über 11.000 Besuchern in... Mehr

staged award: apply now

Sächsischer Gründerinnenpreis 2015

Nominierungen noch bis 5. September möglich Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz verleiht jährlich den Sächsischen Gründerinnenpreis an eine Jungunternehmerin im Freistaat Sachsen. Es werden Frauen ausgezeichnet, die ihr unternehmerisches Potenzial genutzt... Mehr

Sächsischer Gründerinnenpreis 2015

Pressegespräch mit dem Ersten Bürgermeister Dirk Hilbert – Review

2 Jahre Wir Gestalten Dresden, 2 Jahre Interessenvertretung für Kreative in Dresden. Am Donnerstag den 24. Juli 2014 fand in der galerie module ein Pressegespräch zum Thema Kultur- und Kreativwirtschaft in Dresden statt. Zusammen mit dem Ersten Bürgermeister Dirk Hilbert zogen wir Bilanz... Mehr

Pressegespräch mit dem Ersten Bürgermeister Dirk Hilbert – Review