Konzept Future Research Lab

FUTURE RESEARCH LAB – Ein Konzept für die ehemalige Robotron-Kantine

Ausgangslage Kultur- und Kreativwirtschaft in Dresden

Die Auftaktveranstaltung von Kreatives Sachsen im Kraftwerk Mitte letzte Woche und die darauf folgende Gründung des Bundesverbandes der Kultur- und Kreativwirtschaft Deutschland e.V. zeigen, dass das Thema Kultur- und Kreativwirtschaft einen festen Platz in der Dresdner Selbst- und Fremdwahrnehmung hat. Die Landeshauptstadt hat die Potentiale der Branche schon früh erkannt und mit der Kooperation mit Wir gestalten Dresden eine bundesweite Vorreiterrolle zu diesem Thema eingenommen.

„Kreativ und Innovativ – Spitzenforschung in Dresden“, so präsentiert sich die Landeshauptstadt Dresden. Genau das ist es, was unsere Stadt zu bieten hat, ein Mikrokosmos aus Wissenschaft und herausragender Forschung, wirtschaftlicher Exzellenz, kreativer Avantgarde und interessierten BürgerInnen. Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft bündeln diese Potentiale in Ihren Produktideen und sind damit Wachstumstreiber und Innovatoren in wirtschaftlichen und gesamtgesellschaftlichen Prozessen. Der Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft bildet das größte interdisziplinäre Cluster Dresdner Kreativunternehmen und bietet die beste Vernetzung und außergewöhnliche Bündelung kreativen Potentials aus allen Kreativmärkten.

Ein Nutzungskonzept für die ehemalige Robotron-Kantine

Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir mit dem FUTURE RESEARCH LAB eine öffentlich zugängliche Plattform, ein Zukunftslabor in der ehemaligen Robotron-Kantine schaffen, in dem an den drängenden Fragen der Zukunft nicht nur gearbeitet wird, sondern diese auch vermittelt werden.

Vernetzung ist in unserer globalisierten Welt ein Sicherungsinstrument für langfristigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Erfolg. Wir wollen mit dem FUTURE RESEARCH LAB die bestehenden Forschungs-, Unternehmens- und Innovationsakteure noch besser vernetzen und damit stärken und die Sensibilisierung der Gesellschaft gegenüber neusten Technologien und Forschungsergebnissen vorantreiben.

Die direkte Nachbarschaft zum Deutschen Hygiene-Museum und der Gläsernen Manufaktur verbindet auf einzigartige Weise Mensch und Technik zu einem Jahrhunderte umspannenden Knotenpunkt erlebbarer Forschung, Produktion und Ausstellung und schließt in bemerkenswerter Weise an die Geschichte des ehemaligen Robotron-Areals an.

An diese Historie knüpft die Idee des FUTURE RESEARCH LAB und möchte vor allem die Zusammenarbeit von Wissenschaft, (Kreativ)Wirtschaft, Gesellschaft und Stadtverwaltung bündeln und befeuern. Gerade an diesem Ort kann es gelingen, eine Brücke zwischen BürgerInnen und Gästen der Stadt zu schlagen und der Landeshauptstadt noch mehr internationale Sichtbarkeit zu liefern.

Das FUTURE RESEARCH LAB wird die Stadt Dresden bei einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Entwicklung im Interesse seiner Bürger unterstützen und dafür einen traditionsreichen Ort mit neuem Leben füllen. Bereits bestehende Aktivitäten u.a. der Dresdner Debatte: Zukunft 2025+, der Zukunftsstadt Dresden 2030 sowie die Kulturhauptstadt 2025 werden durch das FUTURE RESAECH LAB hinsichtlich der Sichtbarkeit eines modernen Dresdens und der gesellschaftlichen Teilhabe an seiner Gestaltung erheblich unterstützt.

Ziel des vorliegenden Konzeptes ist es, ein belastbares, nachhaltiges Entwicklungsvorhaben zur Planung und Gestaltung für das FUTURE RESEARCH LAB mit einer Vielzahl an Stakeholder zu initiieren. Dafür wird aktuell ein substanzieller Vorschlag über die Raum- und Grundrissnutzung der Robotron-Kantine entwickelt und ein überschlägiger Finanzplan erstellt.

Das Konzept zum FUTURE RESEARCH LAB entsteht mit vielen Partnern, initiiert von verschiedenen Professuren der TU Dresden und Wir gestalten Dresden – Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft e.V. sowie u.a. unterstützt von der Initiative Industrie.Kultur.Ost sowie dem Netzwerk ostmodern.

Zum Konzept

 

Ansprechpartner
Peter Schmiedgen
Aufsichtsrat Interdisziplinär
interdisziplinär[at]wir-gestalten-dresden.de