infokreativ3

InfoKreativ: Export und Internationalisierung

Export und Internationalisierung sind wichtige Handlungsfelder der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung. In der Vergangenheit sind daher immer wieder internationale Projekte gefördert worden, wie z.B. der Auftritt deutscher Designer auf  der Business Design Week in Hongkong, der Auftritt der Initiative Musik auf der South by Southwest und in diesem Jahr die London Design Biennale.

Das Thema „Export und Internationalisierung“ ist in diesem Jahr auch Schwerpunktthema des Monitoringberichts, der anlässlich der Jahreskonferenz Kultur- und Kreativwirtschaft vorgestellt wird. In der neuesten Ausgabe der Reihe InfoKreativ findet sich schon einmal vorab eine Übersicht über Informationen, Anlaufstellen und Förderhilfen bei Auslandsaktivitäten und Exportorientierungen der Kreativwirtschaft.

Zum Magazin geht es hier.

unbenannt

Nichttechnische Innovationen – Diskussion

Nicht-technische Innovationen sind eines der Kernmerkmale kultur- und kreativwirtschaftlicher Arbeit, seien es Apps, Geschäftsmodelle oder Marketingkonzepte. Die Anerkennung und Förderung dieser Art von Innovation ist oft schwierig, da sie durch ihre erweiterte, eben nicht-technische... Mehr

Nichttechnische Innovationen – Diskussion
monitoring

Monitoringbericht 2016

Anlässlich der Jahreskonferenz zur Kultur- und Kreativwirtschaft wurde in Berlin der Monitoringbericht 2016: Ausgewählte wirtschaftliche Eckdaten der Kultur- und Kreativwirtschaft vorgestellt. Aus diesem geht hervor, dass die Branche ein stabiles und langfristiges Umsatzwachstum und eine... Mehr

Monitoringbericht 2016
Kultur- und Kreativpiloten 2016, Buntewelt

Dresdner Buntewelt wird Kultur- und Kreativpilot

Am 23. November wurden im Vorfeld der Jahreskonferenz 32 Kultur- und Kreativpiloten aus dem bundesdeutschen Gebiet ausgezeichnet. Darunter finden sich auch die Dresdner Daniel Conrad und Sebastian Harmel, die mit der Buntenwelt ein Spieleparadies für Groß und Klein geschaffen haben. Das Spiel... Mehr

Dresdner Buntewelt wird Kultur- und Kreativpilot