PRIME-Plattform

P R I M E: Mehr Innovationen durch Kultur- und Kreativwirtschaft

Das P R I M E-Netzwerk unterstützt branchenübergreifende Kooperationen zwischen Kreativ-/ Wirtschaft und Wissenschaft.

Dresden, den 11. Oktober 2018 – Mit einem Jahresumsatz von ca. 1 Mrd. Euro stellt die Kultur- und Kreativwirtschaft in Dresden einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Dabei beansprucht die Branche nicht nur für sich selbst, innovativ zu sein, sondern führt auch andere Wirtschaftszweige zum Erfolg. Durch agile Arbeitsweisen und anwendungsbezogenes Denken nehmen Kreativakteure insbesondere in branchenübergreifenden Kooperationen eine wichtige Rolle ein. Sie fungieren als Übersetzer und Brückenbauer zwischen unterschiedlichen Akteuren und Sektoren und führen gezielt Lösungsansätze herbei.

Das P R I M E-Netzwerk, seit 2017 vom Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft Wir gestalten Dresden geleitet, greift diesen Ansatz auf und überführt die Innovationskraft Dresdner Kreativakteure in erfolgsversprechende Kooperationen mit anderen Wirtschaftszweigen und der Wissenschaft.

Ziel des Netzwerks ist es, Cross-Innovation, d.h. eine branchenübergreifende Zusammenarbeit zu ermöglichen, um neue Produkte oder Geschäftsmodelle zu entwickeln. Das Potential des Ansatzes bestätigte auch die jüngst erschienene Studie Kultur- und Kreativwirtschaft Dresden. Auf Basis dessen hat sich die Wirtschaftsförderung Dresden entschlossen, einen weiteren Durchlauf von P R I M E in 2018 zu ermöglichen. Weitere Partner des Projektes sind der Materialforschungsverbund Dresden e.V. und die Fachhochschule Dresden, die das Netzwerk gemeinsam mit dem Branchenverband initialisiert hatten.

Kreativschaffende, UnternehmerInnen und Forschergruppen, die Interesse haben, sich an interdisziplinären Projektteams zu beteiligen, sind ab jetzt aufgerufen, sich unter unter prime@wir-gestalten-dresden.de melden.

Offiziellen Startschuss dafür gibt das erste P R I M E-Netzwerkfrühstück, das am 11. Oktober stattfindet und künftig Austauschmöglichkeiten für Cross-Innovation bieten soll.

IMG_6086

Zu Gast auf den Designers Open

Vom 26. bis 28. Oktober trafen sich Designinteressierte aus ganz Deutschland in Leipzig, um im Rahmen der Designers Open 221 Labels aus 8 Ländern, zahlreiche Vorträge und jede Menge spannende Gespräche zu erleben. Auch die sächsische Kreativwirtschaft präsentierte sich zusammen mit den... Mehr

Zu Gast auf den Designers Open
Aufsichtsrat

Dresden, da geht noch was! Neuer Vorstand und Aufsichtsrat bei Wir gestalten Dresden

Der Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft will Dresdens Kreativlandschaft mit neuem Vorstand und Aufsichtsrat deutlich sichtbarer machen und setzt sich für die Anerkennung kreativer Arbeit ein. Es ist entschieden. Zur Mitgliedervollversammlung des Branchenverbandes der... Mehr

Dresden, da geht noch was! Neuer Vorstand und Aufsichtsrat bei Wir gestalten Dresden
42780517_2060443607602419_3024453134471659520_o

Öffentlicher Brief für das OPEN FUTURE LAB

Wie wollen wir künftig leben? Wie wollen wir arbeiten? Und wie sieht ein Ort aus, an dem Zukunft entsteht? Zukunft heißt Innovation. Für viele Menschen ist dieser Begriff allerdings sehr abstrakt, erscheint hochtechnologisch und nicht greifbar. Um diesem Wort Form und Gestalt zu geben, um... Mehr

Öffentlicher Brief für das OPEN FUTURE LAB