Logo Prime

Start des Innovationsforums PrIME

Was haben Tesla, das iPhone und ein Nest-Thermostat gemeinsam? Alle drei Produkte überzeugen ihre Zielgruppe nicht in erster Linie durch ihre technischen Details, sondern ein harmonisch abgestimmtes Zusammenspiel von Design, Funktionalität und Nutzerfreundlichkeit. Insbesondere für klein- und mittelständische Unternehmen ergibt sich daher die Frage, ob und wie sich ein solches Erfolgsmodell auch auf ihre Produkte übertragen lässt. – Was braucht es, um aus technisch hervorragenden Lösungen auch attraktive Produkte für einen großen Markt zu kreieren?

Kreativwirtschaft und Materialforschung unterstützen gemeinsam den Klein- und Mittelstand

Um Unternehmen hierfür Strategien, Tools und Ansprechpartner zu bieten, startet ab März 2017 das Innovationsforum PrIME – ‚Prozesse und Tools der Kreativwirtschaft für ressourceneffiziente Innovationen für klein- und mittelständische Unternehmen durch Cross-Clustering von Materialforschung und Entrepreneurship‘. Das Innovationsforum ist eine gemeinsame Initiative des Branchenverbands der Kultur- und Kreativwirtschaft Wir gestalten Dresden (WGD) mit dem Materialforschungsverbund Dresden e.V. (MFD) und der Wissensarchitektur der Technischen Universität Dresden (WA) sowie der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde e.V. (DGM) als assoziiertem Partner. Gefördert wird das Projektvom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Innovation durch Cross-Clustering

Ziel des Innovationsforum ist es, ein sektor- und branchenübergreifendes Netzwerk zu etablieren, um klein- und mittelständige Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe gezielt mit Akteur/-innen der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie Wissenschaftler/-innen aus der Materialforschung zusammenzubringen.

Existierende Beispiele zeigen, dass neue Produkte, Services und Geschäftsmodelle insbesondere durch das Zusammenspiel aller drei Perspektiven eine wesentlich höhere Chance haben, im Endkundenmarkt erfolgreich zu sein.Dafür entwirft PrIME professionell moderierte Workshopformate und präsentiert Best-Practice-Beispiele im Rahmen einer zweitägigen Innovationskonferenz auf der Werkstoffwoche vom 27.-29. September 2017 in Dresden.

Wertschöpfung Kreativwirtschaft

In den kommenden Wochen wird das Innovationsforum nun seine Arbeit aufnehmen und geeignete Forschungseinrichtungen, KMU und Kreativwirtschaftler ansprechen. Offizieller Projektauftakt, bei dem sich Netzwerk- und Kooperationspartner kennenlernen, wird im Frühjahr 2017 sein. Großes Anliegen seitens des Branchenverbandes ist es, den Mehrwert der Kreativwirtschaft in der Wertschöpfungskette von der Materialforschung bis zum Endprodukt weiter zu erhöhen und für hiesige KMU gewinnbringend einzusetzen.

PrIME soll helfen, mögliche Berührungsängste abzubauen und verdeutlichen, dass der Blick über den Tellerrand methodisch und monetär einige Möglichkeiten bietet.

Zur vollständigen Pressemitteilung geht es hier.

 

BMBF_CMYK_Gef_L_300dpi

 

Innovationsforen Mittelstand_RGB

 

 

 

Kraftwerk Mitte

WGD zieht mit neonworx ins Kraftwerk Mitte Dresden

Gemeinsam mit der Bürogemeinschaft neonworx wird das WGD-Büro ins Kraftwerk Mitte Dresden ziehen. Ab April sind wir dann in der ehemaligen Heizzentrale des Areals zu finden, deren Eingang sich am hinteren Teil des Gebäudes befindet (nahe Tor 3, siehe Geländeplan). Unsere neue Adresse lautet:... Mehr

WGD zieht mit neonworx ins Kraftwerk Mitte Dresden
Platzhalter Newsletter Kopie

Immer informiert über die Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft

Mit dem WGD Newsletter erfahren Sie das Neueste der Dresdner Kreativszene, werden über Veranstaltungen der Kultur- und Kreativwirtschaft informiert und gewinnen einen Einblick in die Arbeit des Branchenverbandes der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft.... Mehr

Immer informiert über die Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft
KS

Sächsisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft

Startschuss für das Sächsische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft: Mit einem vorzeitigen Maßnahmenbeginn hat die Sächsische Aufbaubank Anfang März grünes Licht für ein Sächsisches Zentrum der Kultur- und Kreativwirtschaft gegeben. Beauftragt damit wurde der Landesverband der... Mehr

Sächsisches Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft