Unbenannt (2)

Beratunsgseminare

In Kooperation mit dem Kulturbüro Dreesden haben wir folgende Seminarreihe 2012/2013 angeboten

Keine Panik! Wir starten durch.
Fünf Beratungssalons zur Projektarbeit

Die interaktive Beratungsreihe für Projektgruppen, Vereine, freie Initiativen und kleine Firmen. Ihr seid durchgestartet und möchtet Euer Projekt umsetzen. Doch auf einmal kommen die Fragen: Wie kommunizieren wir im Projektteam? Wie planen wir die Finanzen? Müssen wir Steuern zahlen? Fragen, an die Ihr vorher nie gedacht habt.

Der Beratungssalon ist eine Mischung aus Beratung und Weiterbildung zu einem bestimmten Thema – weg von der Frontallehre hin zu einem Austausch in der Gruppe. Der Beratungssalon dauert etwa 2 Stunden und ist für max. 10 TeilnehmerInnen konzipiert. Am Anfang steht ein kurzes Einstiegsreferat, das den Teilnehmenden einen Überblick zum Thema verschafft. Dann wird aus dem Stuhlkreis an bis zu drei „Beratungstische” gewechselt. An jedem dieser Tische sitzt ein/e BeraterIn und mehrere TeilnehmerInnen. Darauf folgt die zweite Phase – die Beratung. Der Reihe nach werden die Fragen beraten, dabei fungieren aber nicht nur die eigentlichen BeraterInnen sondern auch alle anderen TeilnehmerInnen am Tisch als BeraterInnen. So werden Institutionen, Projekte und Ideen ausgetauscht und Synergien angeregt.

Die Atmosphäre des Salons ist entscheidend: Wir schaffen durch eine spezielle Beleuchtung und die Sitzanordnung (kleiner Stuhlkreis und kleine „Beratungstische”) einen Ort, an dem man ungezwungen miteinander ins Gespräch kommen kann.

Anmeldung und Rückfragen
Martin Reichel, Kulturbüro Dresden
martin.reichel@kulturbuero-dresden.de
Telefon 0351 320 15 631

Teilnehmerbeitrag
Regulär 20€, Mitglieder des Kulturbüro e.V., Wir gestalten Dresden oder dem Second Attempt e.V. erhalten 50% Rabatt. Bei der Buchung von mehreren Veranstaltungen ist ein Mengenrabatt möglich.

Veranstaltungsort
Seminarräume des Kulturbüro Dresden, Bautzner Straße 22, Hinterhaus

1 |   Hilfe! – Wir müssen reden.

Die Kommunikation im Projektteam ist die Grundlage für eine gelungene Umsetzung von Projekten. Was sind wichtige Punkte dafür? Wie kann die Kommunikation gelingen wenn man sich nicht regelmäßig treffen kann?
Roman Schwarz (La Pampa Festival) stellt vor, wie Projektkommunikation gelingt, selbst wenn das Projektteam über ganz Deutschland verteilt ist. Mo, 01.10.2012 | 19.00 | Kulturbüro

2 |   Hilfe! – Ich bin selbstständig.

Die erste Rechnung ist geschrieben und was nun? Wer bekommt etwas von meinem hart verdienten Geld? Was müßt Ihr sofort erledigen und was kann erstmal zurückgestellt werden? Anja Przybilla von TPS Rechtsanwaelte unterstützt seit 2006 Menschen bei ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Mo, 15.10.2012 | 19.00 | Kulturbüro

3 |   Hilfe! – Wir müssen rechnen.

Das Projekt hat noch nicht mal begonnen und trotzdem wollen Geldgeber und Partner schon einen Finanzplan sehen. Was sollt Ihr da alles reinschreiben und wie soll er aussehen? Marcus Rüssel (fokus Festival/ www.cultureconsulting.de) erklärt wie es gelingt, zukünftige Einnahmen und Ausgaben zu berechnen und verrät welche Kosten bei einer Kalkulation gern vergessen werden. Weiterhin werden wichtige Bausteine der Antragstellung bei Stiftungen und öffentlichen Förderern vorgestellt. Mo, 05.11.2012 | 19.00 | Kulturbüro

4 |   Hilfe! – Wir brauchen Mitarbeiter.

Arbeit haben wir genug, nur wer macht die? Was müsst Ihr tun, wenn Ihr dafür jemanden einstellt? Reicht Euer Geld dafür auch noch in zwei Monaten? Johanna Thoelke von TPS Rechtsanwälte unterstützt seit 2006 Menschen bei ihrem Weg vom Einzelunternehmer zum Arbeitgeber. Mo, 19.11.2012 | 19.30 | Kulturbüro

5 |   Hilfe! – Wir brauchen Aufmerksamkeit.

Der Projekthöhepunkt rückt immer näher, nur die Presse hat noch nie darüber berichtet. Wie könnt Ihr jetzt möglichst kostengünstig Aufmerksamkeit von vielen Menschen bekommen? Sebastian Schwerk (Agentur Frische Fische) stellt Methoden zum Low Budget- Marketing vor und wie diese straffrei und wirksam umzusetzen werden können. Michael Lippold (Second Attempt e.V.) berichtet von seinen Erfahrungen mit Guerilla-Marketing Aktionen. Mo, 03.12.2012 | 19.00 | Kulturbüro

6 |   Minijob – Was muss ich als Arbeitsgeber beachten.

7 |   Kostenplanung (Teil1) Wie plane ich Personal- und Honorarkosten.

Anja Dünnebier, Dozentin für Eventmanagement und Betriebswirtschaft an der Berufsakademie Riesa
und der Partnerakademie der Hochschule Mittweida (FH), stellt die Grundelemente für die Budgetierung und das Controlling von Personal- und Honorarkosten bei Veranstaltungen vor.  Mo, 13.05.2013 | 19.00 | Kulturbüro

8 |   Sicherheit bei Veranstaltungen und Open Airs.

Wie ist eine mobile Bühne zu sichern? Müssen Scheinwerfer gesichert werden? Wie muss man Ladung in LKW´s/ Transportern sichern, damit man auch sicher ankommt? Wie organisiert man Notausgänge? Wie sichert man Wege z.B. wenn dort Kabel etc. quer liegen?
Philipp Arendt, mpas Veranstaltungstechnik, vermittelt theoretisches und praktisches Sicherheits-Wissen, damit Ihr einschätzen könnt, ob sich Eure Veranstaltungsdienstleister auch an die Vorschriften halten.  Do, 23.05.2013 | 19.00 | Kulturbüro

9 |   Kostenplanung (Teil2) Wie plane ich Sachkosten.

Referentin: Anja Dünnebier. Thema: Im zweiten Teil des Beratungssalons Kostenplanung dreht sich alles um die Kalkulation von Sachkosten. Dazu gehören Leistungen Dritter, Materialkosten, Büro- und Geschäftsbedarf sowie etwaige Abgaben zur Künstlersozialkasse oder der Abzugsteuer an beschränkt Steuerpflichtige.  Mo, 27.05.2013 | 19.00 | Kulturbüro

10 |   Erste Hilfe bei Veranstaltungen.

Eure Erste Hilfe-Ausbildung liegt schon lange zurück? Du fühlst Dich unsicher wie Du bei Eurer Veran- staltung im Notfall, Hilfe leisten kannst? Eine kurze Auffrischung einfacher Ersthelfermaßnahmen und Lebensrettende Sofortmaßnahmen mit praktischen Übungen. Themen: Ablauf Hilfeleistung, Bewußtlosigkeit, Kreislaufstillstand, Herzinfarkt, Schlaganfall.
Der Referent Markus Steindecker ist Erste Hilfe Ausbilder beim Deutschen Roten Kreuz Dresden und sichert ehrenamtlich als Sanitäter Veranstaltungen ab.  Mo, 08.06.2013 | 19.00 | Kulturbüro