Kinokaraoke

Review: KINOKARAOKE

Es war an einem Montagabend im Mai…
… da begegneten sich zum ersten Mal rund 150 gesangesfreudige Menschen und Filminteressierte aller Art auf dem Dresdner Neumarkt, um diesen gemeinsam mit Kunst, Kultur und positiven Erlebnissen zu füllen. Das Wetterglück war mit uns und so folgten diesem 7. Mai 2018 vier weitere Montage mit wunderschönem Wetter, zahlreichen Zuschauern, gelassener Stimmung und Kultfilmen zum Mitsingen, umsonst und open-air: unserem KINOKARAOKE.
Und weil’s so schön war, gibt es hier eine kleine filmische Review.

 

KINOKARAOKE – Kultfilme zum Mitsingen, umsonst und open-air

Musik ist eine universelle Sprache, die als verbindendes Element zwischen unterschiedlichen Kulturen wirken kann. In diesem Sinne veranstaltete Wir gestalten Dresden gemeinsam mit dem Kulturhauptstadtbüro Dresden 2025 vom 07.05. bis 04.06.2018 das KINOKARAOKE auf dem Dresdner Neumarkt. Dort wurden an fünf aufeinanderfolgenden Montagen von 19 bis 22 Uhr kostenfrei Musikfilme mit Kultstatus zum Mitsingen präsentiert.

Das KINOKARAOKE startete am 07.05. mit dem komischen Krimi Müllers Büro, für den Produzent Veit Heiduschka extra nach Dresden reiste. The Rocky Horror Picture Show zog als Kultklassiker schlechthin am 14.05. ein interaktives Publikum sondergleichen an. Schwarze Katze, weißer Kater am 21.05. folgte der als Koboldkönig bestrumpfte David Bowie in Die Reise ins Labyrinth (28.05.). Zum grande finale am 4. Juni gab es mit Heißer Sommer nicht nur etwas auf die Augen, sondern auch etwas auf die Ohren. Dafür sorgten Demian Kappenstein und Reetko Dirks mit der Mitsingzentrale.

Alle Hauptfilme wurden dabei von thematisch passenden Kurzfilmen flankiert. Für noch nicht ganz textsichere Kultfilmfans gab es die Liedtexte der jeweiligen Hauptfilmen zum Mitsingen und Mitnehmen. Für das gemütliche Kino-Gesang-Erlebnis wurden dem Publikum außerdem 200 Liegestühle zur Verfügung gestellt.

GROSSES DANKESCHÖN…

…geht an alle unsere Unterstützer*innen. Das KINOKARAOKE konnte nur durch eine Vielzahl an Helfer*innen und durch die Unterstützung der Landeshauptstadt Dresden / Kulturhauptstadtbüro realisiert werden. Besonderer Dank gilt Projektleiterin und WGD-Aufsichtsrätin Sophia Littkopf für ihren kreativen Enthusiasmus und ihren unermüdlichen Einsatz , ebenso Lars Röhr und WGD-Aufsichtsrätin Anika Jankowski. Nicht zu vergessen sind all unsere Medien-/Partner: Dresden Fernsehen, AG Kurzfilm, KIF – Kino in der Fabrik, Filmgalerie Phase IV, Robert Arnold sowie die ehrenamtliche Vor-Ort-Helfer*innen, die uns beim Auf- und Abbau unterstützt haben. Danke!

 

Mehr Informationen zum KINOKARAOKE 2018 gibt es hier.

 


Kinokaraoke –

ein Projekt in Kooperation mit:

 

 

 

 

Partner:

 

 

 

 

 

 

 

 

Medienpartner: