Projekte

 

Wir gestalten Dresden setzt sich für die Sichtbarkeit der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft ein. Kooperationspartnerschaften, Eigeninitiativen sowie gemeinschaftliche Projekte bieten hierzu Möglichkeiten, um die die Kultur- und Kreativwirtschaft vor Ort aktiv zu unterstützen, Netzwerke und Kollaborationen zu fördern und unseren Mitgliedern Plattformen zu geben. Hier findet Ihr eine Auswahl an Projekten und Kooperationspartnerschaften von WGD.

 

Beratungssalons (Kooperation)

Das Kulturbüro Dresden bietet in Kooperation mit Wir gestalten Dresden regelmäßig die Beratungssalons an. Diese sind eine Mischung aus Beratung und Weiterbildung zu einem bestimmten Thema. Ein Beratungssalon dauert etwa zwei Stunden und ist für max. zehn TeilnehmerInnen konzipiert. Nach einem kurzen Einstiegsreferat geht es in kleine Gruppen an die Beratungstische und ins persönliche Gespräch. Zum Programm der Beratungssalons geht es hier.

Creative Entrepreneurship (Kooperation, 2014)

Im Rahmen eines EU Programms fand vom 4.- 12. April 2014 ein Workshop zum Thema „Creative Entrepreneurship“ in Dresden statt. Zwanzig Akteure der Kreativwirtschaft aus sechs verschiedenen Ländern lernten von sächsischen Expertinnen und Experten unternehmerisches Know-how und vernetzten sich auf EU Ebene. Der Workshop war eine Kooperation zwischen dem der Jugend- und Kulturprojekt e.V. und Wir gestalten Dresden.

Hier geht’s zum Creative Entrepreneurship.

Creative Lab (Kooperation, 2016)

Im Rahmen des Erasmus+ Programms veranstaltete der Jugend- und Kulturprojekt e.V. in Kooperation mit Wir gestalten Dresden vom 31. März bis 2. April 2016 einen internationalen Workshop in Dresden. Bei den sogenannten Study-Visits rund um die Themen Creative Entrepreneurship, Social Innovation, Urban Development und Cross-Sectoral Cooperation stellten Dresdner ihre kreativen Geschäftsideen und Visionen den internationalen Teilnehmern vor.

Hier geht’s zum Creative Lab.

Filmklubtreffen der Dresdner Filmwirtschaft (2013-2016)

Die Klubtreffen sind eine gute und kurzweilige Mischung aus Wissens- und Erfahrungstransfer. Der Fokus liegt auf dem Austausch über aktuelle Projekte sowie der Förderung der Vernetzung der Dresdner Filmwirtschaft. Die Entwicklung der Klubtreffen liegt maßgeblich in den Händen der Akteure selbst, die bestimmen, welche Themen und konkreten Formate zu den jeweiligen Treffen aufgegriffen werden sollen. Das von der ehemaligen Aufsichtsrätin Kristin Eubling initiierte und am ersten Donnerstag im Monat stattfindende Format legt derzeit eine Ruhepause ein.

Gestalter Lunch

Gemeinsam Essen verbindet! – So lautet das Motto des Gestalter Lunchs. Bei einem gemütlichen Mittagessen sprechen wir über aktuelle Projekte, spannende Kooperationen und stärkende Synergien. Einmal im Monat treffen sich hungrige Mitglieder und Interessierte aller Art hierzu in der Dresdner Altstadt. Der nächste Termin wird unter Aktuelles bekannt gegeben. Terminanfragen können an kontakt@wir-gestalten-dresden.de gerichtet werden.

Global Service Jam (Kooperation)

In 48 Stunden eine Serviceidee entwickeln und als Prototyp darstellen – das ist die Idee des Global Service Jam, der jährlich weltweit stattfindet. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Service-Design-Prozesse sowie Methoden und Tools der kreativen Ideenentwicklung. Neben Erfahrungsaustausch können hier Kontakte geknüpft und Kooperationspartner geschlossen werden. Wir gestalten Dresden ist einer der Kooperationspartner und Sponsor der Veranstaltung. Aufsichtsratsmitglied Jan Drechsler ist außerdem ein Teil des Organisationsteams.

2017 wird der Global Service Jam vom 17. bis 19. Februar im Coworking Space Impact Hub stattfinden. Mehr Informationen und Tickets gibt es hier.

Global Sustainability Jam (Kooperation)

Beim Global Sustainability Jam werden mithilfe der Design-Thinking-Methode in kleineren Gruppen Prototypen für nachhaltige Produkte und Services entwickelt. Ziel ist es, nach dem Global-Service-Jam-Prinzip gemeinsam eine Lösungen auf die Fragen rund um das Thema Nachhaltigkeit zu erarbeiten. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Der Global Sustainability Jam 2016 fand vom 4. bis 6. November 2016 statt und konnte mit Hilfe von plant values, der Ostsächsischen Sparkasse Dresden und Wir gestalten Dresden in die Stadt geholt werden. Teilnehmende waren Kreative, UnternehmerInnen und NachhaltigkeitsexpertInnen, MacherInnen und KünstlerInnen, ProfessorInnen und Studierende aller Art, aber allen voran Weltverbesserer mit Köpfen voller Ideen.

Gründerforum / Kommunalforum (Kooperation)

Das Kommunalforum für Wirtschaft und Arbeit ist ein Bündnis aus VertreterInnen der Dresdner Kommunalpolitik, Wirtschaft, Forschung und Bildung sowie FinanzexpertInnen. Es schafft eine Plattform zur gemeinsamen und projektorientierten Problemidentifikation und -lösung innerhalb der Stadt.

Wir gestalten Dresden ist Teil des Teams, das sich mit ‚Unternehmensgründungen‘ beschäftigt und einmal im Jahr das Gründerforum organisiert. Neben Vorträgen und Workshops hält dies Best-Practice-Modelle für GründerInnen und Interessierte aller Art bereit. Zum Gründerforum 2016 geht es hier. 2017 wird die Veranstaltung am 10. Mai stattfinden. Weitere Informationen werden unter Aktuelles erscheinen.

Kreativraumförderung (Beratungsangebot)

Die Landeshauptstadt Dresden fördert im Rahmen der Kreativraumförderung Sanierungsmaßnahmen von Räumen. Freiberufler, Einzelunternehmen, Klein- und Kleinstunternehmen, die im Bereich Kultur- und Kreativraumförderung tätig sind, konnten sich 2015 und 2016 auf eine Fördersumme zwischen 500 EUR und 5.000 EUR (50%-iger Zuschuss) bewerben. 2017 soll das Programm fortgeführt werden.

Wir gestalten Dresden begleitet den Prozess von Anfang an, war und ist von der Erarbeitung einer Handlungsrichtlinie bis hin zur Jurysitzung bis heute daran beteiligt. Außerdem finden im Bewerbungszeitraum regelmäßig Beratungsangebote gemeinsam mit BeraterInnen des Amts für Wirtschaftsförderung statt.

Kulturhauptstadt 2025 (Kooperation)

Wir gestalten Dresden ist in den Bewerbungsprozess Dresdens als Kulturhauptstadt im Jahr 2025 involviert. Gemeinsam mit dem Kulturamt fand daher am 28. September die Veranstaltung ‚CreativeCityCapital‘ statt und beschäftigte sich mit der Bewerbung aus der Perspektive der Kultur- und Kreativwirtschaft. Alle Eindrücke und Diskussionsthemen sind hier zu finden.

KWARTALE

Die vierteljährlich stattfindenden Treffen der Kultur- und Kreativraumbetreiber aus Dresden KWARTALE knüpfen an die Veranstaltungsreihe KWARTIERE an und haben das Ziel, die Vernetzung und den Austausch kreativer Akteure voranzutreiben, die sich mit dem Thema Raum beschäftigen, sowie gemeinsame Problemlösungen zu schaffen.

Hier geht‘ zur KWARTALE.

KWARTIERE

Es war an der Zeit, nicht nur über Modelle und NutzerInnen, sondern auch über und vor allem mit BetreiberInnen von Kreativräumen zu sprechen. Mit der KWARTIERE wurde 2013 eine Plattform für alle KreativraumbetreiberInnen Dresdens initiiert. Mit der KWARTIERE-Konferenz 2013 fiel der Startschuss, nicht nur über Coworking Spaces, lose Bürogemeinschaften, Freiräume, Ideenfabriken, TechLabs, offene Werkstätten oder Sharingkonzepte zu sprechen, sondern die BetreiberInnen zu vernetzen, einen Erfahrungstausch anzuregen und vor allem gemeinsam Herausforderungen anzupacken.

Aus der KWARTIERE-Konferenz ist die KWARTALE hervorgegangen, die KreativraumbetreiberInnen vierteljährlich zum Gespräch über aktuelle Probleme und Themen einlädt. Zur Review geht es hier.

Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e.V.

Wir gestalten Dresden ist Gründungsmitglied des Landesverbandes der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e.V., der aus dem Zusammenschluss mit den Schwesternverbänden Kreatives Chemnitz und Kreatives Leipzig im Jahr 2015 hervorgegangen ist. Der Landesverband setzt sich für die Sichtbarmachung der Kultur- und Kreativwirtschaft im gesamten Gebiet des Freistaates ein. Ziel ist es, die Akteure untereinander und branchenübergreifend zu vernetzen und zu stärken.

Zum Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft geht es hier.

Lokalrunde Musik

Die Lokalrunde Musik ist das Netzwerktreffen der Dresdner Musikszene. Zusammen mit Volume11 und der Scheune Akademie werden regelmäßig Akteure der Szene präsentiert. Die Lokalrunde Musik bietet aber nicht nur Platz auf dem Podium, sondern auch viel Raum zum Vernetzen. Die nächste Lokalrunde Musik wird am 2. Februar 2017 im Rahmen des Formats undsonstso stattfinden.

Messen

Wir gestalten Dresden ist sowohl als Verband als auch in Kooperation mit dem Landesverband für Kreatives Sachsen e.V. regelmäßig auf verschiedenen Messen unterwegs. Mitglieder haben hier die Möglichkeit, sich und ihr Unternehmen zu präsentieren. Aktuelle Informationen werden über das Mitgliederanschreiben kommuniziert.

music:match (Kooperation)

music:match präsentiert die Musikszene in Sachsen und vereint an einem Wochenende Konferenz und Festival. Nationalen und internationalen Panels beschäftigen sich mit Fragen und Problematiken der sächsischen und osteuropäischen Musikwirtschaft. Parallel dazu werden Bands verschiedener Genres bei zahlreichen Clubkonzerten präsentiert.

Die music:match 2017 wird vom 21. bis 23. April 2017 stattfinden. Mehr Informationen gibt es hier.

Perspektivenwechsel (Kooperation, 2016)

Gemeinsam mit dem Kunstgewerbemuseum veranstaltete Wir gestalten Dresden 2016 den Perspektivenwechsel. Unter dem Motto ‚Designer führen durch die Sammlung‘ fanden dialogische Führungen statt, die museale Objekte mit aktuellen Fragestellungen im Design verknüpften und neue Sichtweisen eröffneten.

P R I M E

P R I M E ist ein vom BMBF gefördertes Innovationsforum mit dem Ziel, ein Cross-Cluster-Netzwerk zwischen Materialforschung, Kreativwirtschaft und klein- und mittelständischen Unternehmen zu etablieren. Es ermittelt Bedarfe sächsischer und bundesdeutscher KMU, die im Bereich additiver Fertigung und produzierendem Gewerbe beschäftigt sind, und entwickelt gemeinsam mit Experten und durch Methoden der Kreativwirtschaft Strategien, um neue Produkt- und Geschäftsmodelle zu etablieren.

Hier geht es zur P R I M E – Seite.

Public Voting Förderpreis (2013)

Kreative Macher aus Dresden gesucht: 2013 wollten wir wissen: Wer hat den Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden 2013 verdient? Alle DresdnerInnen und Dresdner waren aufgerufen, Kreative und Künstler, Initiativen, Gruppen oder Vereine mit besonderen Projekten und Gesamtwerken als Kandidaten vorzuschlagen.  In einem Public Voting wurde schließlich darüber abgestimmt, wer für den Förderpreis vorgeschlagen wird.

Hier geht’s zum Projekt.

Sächsischer Staatspreis für Design (Kooperation)

Der Sächsische Staatspreis für Design wird alle zwei Jahre im Rahmen der Mittelstandsförderung des Freistaates Sachsen vergeben. Wir gestalten Dresden fungiert als offizieller Partner und Anlaufstelle des Wettbewerbs. Mehr.

Umundu-Festival 2016 (Kooperation)

Unter dem Motto ‘Our Urban Future – Wie wir Zukunft in unseren Städten gestalten’ fand vom 20. bis zum 29. Oktober 2016 das 8. Umundu-Festival in Dresden statt. Besucher, Experten und aktive Stadtgestalter waren eingeladen, urbane Potentiale für eine Transformation zur Nachhaltigkeit in zu diskutieren und in Theorie und Praxis Lösungsansätze zu suchen.

Im Rahmen dessen fand das gemeinsam von Wir gestalten Dresden und plant values veranstaltete Worldcafé Mit den Menschen arbeiten und nicht fürs Geld? Social Entrepreneurship, Kreativwirtschaft und New Work statt, das dazu anregte, über Social Business Modelle zu diskutieren und sie zu entwerfen. Daneben war der KWARTALE Coworking-Walk Teil des Programms, der drei Coworking-Spaces der Stadt als nachhaltige Nutzungsmodelle von Räumen vorstellte.

Undsonstso

Undsonsto? Das ist in Blick über den Tellerrand von GestalterInnen, IngenieurInnen und Kreativen. Mit Erzählenswertem aus Design, Kunst, Wirt- und Wissenschaft. Dresden ist unser Ort der Ideen und Möglichkeiten. An jedem ersten Donnerstag im Monat haben wir die Chance, dies hautnah an einem anderen Ort zu erleben.

Kein Netzwerken, kein Open Mic, kein Plattform- oder Kreativwirtschaftsblablabla…  Einfach eine Frage und immer zwei neue Antworten, um das kreative Dresden und seine ideenreichen Macher kennen zu lernen. Mit zwei Kurzvorträgen und genügend Zeit für Fragen und Diskussionen, bietet sich hierfür genügend Raum. Alle vier Wochen, ein Abend, zweimal 15 Minuten für alles, was erzählenswert und mitreißend ist.