Di 09.09.´14 5. Dresdner Crowdfunding Treff

Der fünfte Dresdner Crowdfunding Treff zum Austausch über Crowdfunding in der Region. Nachdem beim letzten Mal die Gemütlichkeit allein im Mittelpunkt stand, wird es diesmal wieder zwei Projektvorstellungen geben.

Was erwartet euch?

1) Ralf Lippold, in Mainz geboren und seit 1993 “Neu-Dresdner”, ist leidenschaftlicher Nutzer von digitalen Kommunikationstechnologien. Als Prozessberater hilft er Unternehmen und Organisationen auf ihrem Sprung in die digitale Businesskommunikation. 2010 kam er als Sessionleiter beim 4. Dresdner Zukunftsforum mit Ray Kurzweil einem der Gründer von Singularity University ins Gespräch. Seitdem verfolgt er das jährliche Graduate Studies Program auf dem Gelände des NASA Ames Research Center, ein 10-Wochen dauerndes Accelerator-Program für 80 Teilnehmer aus aller Welt.

Diesen Sommer entwickelte sich die Idee, die Gespräche während #GSP14 in einem “digitalen Gedächtnis” festzuhalten, um auch nach den 10 Wochen darauf zurückgreifen zu können und anderen die Chance zu bieten, ebenfalls in die Zukunft eintauchen zu können. Wie es dazu kam, dies als Crowdfunding-Kampagne einer anderen Art aufzuziehen, erfahrt ihr vor Ort.

2) Wann beginnt eigentlich ein Crowdfunding-Projekt?
Jeder, der bereits ein Crowdfunding-Projekt umgesetzt hat, weiß, dass dies bereits viel eher beginnt, als nach Außen hin sichtbar wird. Spätestens mit der Erarbeiung und Planung der konkreten Kampagne oder vielleicht sogar schon mit der Idee und der ersten Überlegung, diese über Crowdfunding finanzieren zu können, ist man bereits mitten im Crowdfunding-Projekt. Die Konzept- und Findungsphase wird bisher kaum öffentlich kommuniziert. Die öffentliche Kommunikation mit dem Ziel etwas gemeinsam gestalten zu können, beschreibt wiederum das eigentliche Potential von Crowdfunding. Wird also bereits in den ersten oder zweiten Schritten viel Potential verschenkt?

Steffen Peschel, Crowdfunding-Experte, Betreiber der Seite Crowdfunding Dresden und Initiator der Dresdner Crowdfunding-Treffs und der CoWorking-Space cloudsters Dresden möchten gemeinsam austesten, wie sehr man bereits die Konzeptphase öffentlich kommunizieren und damit bereits für das gemeinsame Gestalten öffnen kann. Wie dies geschehen soll, werden Karsten Schmidt vom cloudsters Dresden und Steffen Peschel am 9.9. im Gespräch vorstellen.

Hier geht´s zur Anmeldung
Weitere Informationen

Mo 15.09.´14 Zahlensalat vermeiden! Arbeitsinstrument Kosten- und Finanzierungsplan – ein Beratungssalon*

Auch kleine Projekte müssen mit ihren Finanzen haushalten. Um die Erstellung und des Nachhaltens eines Kosten- und Finanzierungsplans zu vereinfachen, haben die BeraterInnen des Kulturbüros Dresden ein Excel-Tool entwickelt. Das Tool ist eine Finanzverwaltung für kleine Projekte oder Vereine und... Mehr

Zahlensalat vermeiden! Arbeitsinstrument Kosten- und Finanzierungsplan – ein Beratungssalon*

Fr 26.09.´14 2. Gründerfrühstück der Startupszene Dresden

Dresden aus Gründerperspektive – Die Startupszene mit Kopf und Bauch entdecken Aus Müll stylische Möbel bauen, Süßigkeiten ohne Zucker erfinden und in nur drei Tagen innovative Geschäftsideen entwickeln – das sind keine Geschichten aus San Francisco, Berlin oder „Alice im... Mehr

2. Gründerfrühstück der Startupszene Dresden

Mi 10.09.´14 Design schaffen. tschechische und deutsche Designentwürfe Vernissage

Die Ausstellung "design schaffen" liefert einen Einblick in die tschechisch-deutsche Designszene im Nachwuchsbereich. Gemeinsam mit den Nominierungen zum Sächsischen Staatspreis für Design 2014 präsentieren sich die Design-Student_innen der Tomáš-Bat'a Universität Zlín mit ihren... Mehr

Design schaffen. tschechische und deutsche Designentwürfe Vernissage