Wie kann ich eine Arbeitsgruppe ins Leben rufen?

Mitmachen-WGD

WGD – Mitglieder sind Gestalter! Jeder einzelne von Euch verhilft der Branche zu mehr Sichtbarkeit.

Ihr seht bei einer speziellen Sache Handlungsbedarf? Ihr möchtet ein Thema aus der Kultur- und Kreativwirtschaft in den Fokus rücken? Dann ruft eine WGD Arbeitsgruppe ins Leben.

Ordentliche Mitglieder und Fördermitglieder haben die Möglichkeit, in sogenannten Arbeitsgruppen thematische und projektbezogene Verbandsarbeit zu leisten und dazu auch Nichtmitglieder einzuladen.

Das funktioniert folgendermaßen

  1. Bedarf anmelden Koordinierungsstelle kontaktieren und Thema/Bedarf kurz darstellen
  2. Verantwortlichen/Ansprechpartner ermitteln, Terminvorschlag unterbreiten und passende Personen einbeziehen Koordinierungsstelle meldet in MG-Anschreiben erstes Arbeitsgruppenthema an
  3. Treffen der Arbeitsgruppe Koordinierungsstelle über Ergebnisse informieren
  4. Aktionen vornehmen Sollte es konkrete Handlungsanweisungen geben, werden Vorstand/Aufsichtsräte beim nächsten Vorstands-/Aufsichtsratstreffen oder in dringenden Fällen per E-Mail informiert und Aktionen/Treffen mit Verantwortlichen einberufen.
  5. Aktionen feedbacken Ergebnisse aus den Aktionen dem Vorstand/Aufsichtsräten und den Mitgliedern der Arbeitsgruppe mitteilen und danach in MG-Anschreiben kundtun