Veranstaltung

/

Interkulturelles Leben und Wohnen in Dresden

Interkulturelles Wohnen in Dresden: Mut zu großen Ideen? - Bellevue, Grandhotel und Elixir im Austausch

Für die vielen Menschen, die derzeit als Geflüchtete nach Dresden kommen, gelingt es nur schwer, guten Wohnraum bereit zu stellen. Das bedeutet für die meisten: anonyme Massenunterkünfte oder Zimmer, die sie mit anderen fremden Menschen teilen müssen. Nach einem mehrere Monate dauernden Verfahren schließlich finden sie Wohnungen meist nur in wenigen eher abseits gelegenen Stadtvierteln. Dort fällt es schwerer, in der Stadt anzukommen und Kontakte zu knüpfen. Als Reaktion auf diese unbefriedigende Situation plant der Verein Elixir in Dresden ein Kulturprojekt zum gemeinsamen Wohnen von Geflüchteten und anderen DresdnerInnen in der Königsbrücker Str. 117a/119. Elixir Dresden lädt deshalb zu einem Austausch über Möglichkeiten interkulturellen Zusammenlebens ein. Gäste aus Projekten in anderen Städten erzählen von ihren Erfahrungen, wie Menschen mit unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichem kulturellen und sozialen Hintergrund in unmittelbarer Nachbarschaft zusammen wohnen und Teile ihres Alltags miteinander leben und gestalten können - und auch, welche Probleme sich dabei stellen. Im Grandhotel Cosmopolisin Augsburg wurde aus einem leerstehenden Haus ein Hotel, in dem Hotelgäste und Geflüchtete selbstverständlich zusammen wohnen. Auch in München entsteht gerade ein integratives Wohn- und Kulturprojekt, das Bellevue di Monaco. Und nicht zuletzt wird auch das Elixir seine Projektidee für Dresden und den aktuellen Stand vorstellen Die Veranstaltungen soll zu einem offenen Austausch anregen, von dem Dresden profitieren kann. Zur Facebook-Veranstaltung geht es hier.
  • Wann:
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

01/12/22

Netzwerktreffen undsonstso #110

Seit Herbst 2009 findet es immer am 1. Donnerstag im Monat an wechselnden – mal verwunschenen und mal lukrativen – Orten statt. In bisher 110 analogen und 7 digitalen Ausgaben moderieren wir jeweils zwei Dresdner kreative Macher:innen und blicken hinter die Kulissen ihrer Projekte und Produktionsstätten. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Geschichten von kreativen Dresdner:innen zu erzählen & ihnen viele Fragen (aus dem Publikum) zu stellen.

29/11/22

Hausbesuch: Architektur

Im November präsentieren wir die Architektur als Branche des Monats und laden zum Hausbesuch bei drei Architekturbüros in die Dresdner Neustadt ein. Mit ihren individuellen Profilen bedienen sie jeweils unterschiedliche Bereiche des Architekturmarkts und lassen sich bei diesem Netzwerktreffen hinter die Kulissen schauen.

03/11/22

Netzwerktreffen undsonstso #108

Seit Herbst 2009 findet es immer am 1. Donnerstag im Monat an wechselnden – mal verwunschenen und mal lukrativen – Orten statt. In bisher 107 analogen und 7 digitalen Ausgaben moderieren wir jeweils zwei Dresdner kreative Macher:innen und blicken hinter die Kulissen ihrer Projekte und Produktionsstätten. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Geschichten von kreativen Dresdner:innen zu erzählen & ihnen viele Fragen (aus dem Publikum) zu stellen.

13/10/22

Wir zeigen, was wir können!

Seit 10 Jahren engagiert sich WGD für die Sichtbarkeit und Wertschätzung kreativer Arbeit, Produkte und Akteur:innen. Nun laden unser Vorstand, unsere Aufsichtsräte und unser Team alle Interessierten zum Blick hinter die Kulissen ein.