Veranstaltung

/

Mindestlohn

Seit Anfang des Jahres ist das Mindestlohngesetz in Kraft. Es verpflichtet sowohl Vereine als auch Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft ihren Arbeitnehmer_innen und Praktikant_innen mindestens 8,50€ zu zahlen und Aufträge nicht an Unternehmen zu vergeben, die unter Mindestlohn zahlen. Die Rechtsanwältin Johanna Thoelke (Kanzlei TPS Rechtsanwälte Partnerschaft) vertritt Kreativunternehmen und Vereine vorrangig im Arbeits-, Vertrags- und Vereinsrecht und erklärt Euch anhand von praktischen Bei­spie­len, wer vom An­wen­dungs­be­­­­reich des Mindestlohns ausgenommen ist, unter welchen Um­stän­den Überstunden auch später aus­­geglichen werden können und wie genau man Nachunternehmer auf die Einhaltung des Min­dest­lohns überprüfen soll.

Was ist ein Beratungssalon?

Der Beratungssalon ist eine Mischung aus Beratung und Weiterbildung zu einem bestimmten Thema, weg von der Frontallehre hin zu einem Austausch in der Gruppe. Er dauert etwa 2 Stunden und ist für max. 10 TeilnehmerInnen konzipiert. Am Anfang steht ein kurzes Einstiegsreferat, das den Teilnehmenden einen Überblick zum Thema verschafft. Dann wird von dem Podium an bis zu drei „Beratungstische“ gewechselt. An jedem dieser Tische sitzt ein/e BeraterIn und mehrere TeilnehmerInnen. Darauf folgt die zweite Phase – die Beratung. Der Reihe nach werden die Fragen beraten, dabei fungieren aber nicht nur die eigentlichen BeraterInnen sondern auch alle anderen TeilnehmerInnen am Tisch als BeraterInnen. So werden Institutionen, Projekte und Ideen ausgetauscht und Synergien angeregt. Die Beratungssalons sind eine Kooperation mit dem Kulturbüro Dresden. Anmeldung und Rückfragen über martin.reichel@kulturbuero-dresden.de oder 0351/ 320 15 631 Bei der Anmeldung bitte Name und Adresse angeben. Die Anmeldungen sind verbindlich. Der Teilnehmerbeitrag wird auch fällig bei Nichterscheinen oder einer kurzfristigen Abmeldung (unter 7 Tage vor der Veranstaltung). Teilnehmerbeitrag 20€ -bitte vor Ort bezahlen. Mitglieder des Branchenverbandes, des Kulturbüro Dresden und der Projektschmiede gGmbH bekommen 50% Rabatt. Bei der Buchung von mehreren Veranstaltungen ist ein Rabatt möglich.  
  • Wann:
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

01/12/22

Netzwerktreffen undsonstso #110

Seit Herbst 2009 findet es immer am 1. Donnerstag im Monat an wechselnden – mal verwunschenen und mal lukrativen – Orten statt. In bisher 110 analogen und 7 digitalen Ausgaben moderieren wir jeweils zwei Dresdner kreative Macher:innen und blicken hinter die Kulissen ihrer Projekte und Produktionsstätten. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Geschichten von kreativen Dresdner:innen zu erzählen & ihnen viele Fragen (aus dem Publikum) zu stellen.

29/11/22

Hausbesuch: Architektur

Im November präsentieren wir die Architektur als Branche des Monats und laden zum Hausbesuch bei drei Architekturbüros in die Dresdner Neustadt ein. Mit ihren individuellen Profilen bedienen sie jeweils unterschiedliche Bereiche des Architekturmarkts und lassen sich bei diesem Netzwerktreffen hinter die Kulissen schauen.

03/11/22

Netzwerktreffen undsonstso #108

Seit Herbst 2009 findet es immer am 1. Donnerstag im Monat an wechselnden – mal verwunschenen und mal lukrativen – Orten statt. In bisher 107 analogen und 7 digitalen Ausgaben moderieren wir jeweils zwei Dresdner kreative Macher:innen und blicken hinter die Kulissen ihrer Projekte und Produktionsstätten. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Geschichten von kreativen Dresdner:innen zu erzählen & ihnen viele Fragen (aus dem Publikum) zu stellen.

13/10/22

Wir zeigen, was wir können!

Seit 10 Jahren engagiert sich WGD für die Sichtbarkeit und Wertschätzung kreativer Arbeit, Produkte und Akteur:innen. Nun laden unser Vorstand, unsere Aufsichtsräte und unser Team alle Interessierten zum Blick hinter die Kulissen ein.