Veranstaltung

/

MusicMatch – Konferenz & Festival

Drei Tage, fünf Clubs, eine Frage: Was geht auf Sachsens Bühnen? Die MusicMatch 2018 - Festival & Konferenz gibt die Antwort. Tagsüber, theoretisch – bei Panels und Networking Events. Abends, praktisch – bei Konzerten und Partys mit Bands und DJs.

MusicMatch Award

Mit MusicMatch bringt die sächsische Musikszene voran. Labels und Verlage, Clubbetreiber*innen, Produzent*innen, Künstler*innen – so viele in der sächsischen Musikszene machen auch jetzt schon eine tolle Arbeit und die meisten hätten einen Preis verdient. Die Besten unter ihnen werden nun mit dem MusicMatch Award in den folgenden Kategorien ausgezeichnet. Industry“ (Labels, Verlage, Veranstalter*innen, Bookingagenturen, Vertriebe) „Spaces“ (Musikspielstätten, Clubs, Festivals) „Creation“ (Produzent*innen + Texter*innen + Komponist*innen) „On Stage“ (Live-Acts) Die Preisverleihung findet am 27. April ab 19.30 Uhr in der Scheune Dresden statt.

Konferenz & Festival

Ganz unterschiedlichen Themen widmet sich die Konferenz am 28. April. Hier steht eine Mischung aus Weiterbildung, Panels und wissenswerten Informationen auf dem Programm. Vom Einsatz über Social Media im Musikbusinsess, Auslandstourneen und Eventorganisation bis hin zu Musikveröffentlichungen und Clubbing ist alles mit dabei. Jetzt zur Konferenz anmelden. Schöne neue Musikwelt? Unser spezieller Tipp: Das Panel "Totalfrontal - Schöne neue Musikwelt", welches von Kreatives Sachsen präsentiert wird , lädt am 28.4. um 14.00 Uhr in die Scheune ein. Es geht der Frage nach, wie die Digitalisierung das Musikbusiness verändert hat, ob sie Fluch oder Segen ist und was das für die Branche eigentlich bedeutet. Acht Speaker aus der schönen neuen Musikwelt berichten, wohin der Trend geht und stellen ihre Tools, Apps und Cloudlösungen vor.
Fünf Clubs sorgen für gute Stimmung Daneben bietet sich in fünf Locations die Möglichkeit, die sächsische Musikszene und Dresdner Clubkultur besser kennen zu lernen. Die MusicMatch sorgt für ein starkes Line-Up mit alternative folk (Martin Seidel), deutschem Soul (Sinti Mari), Hip Hop (Morlock Dilemma), Rockpop (Bergen) und vielen mehr. Jetzt ein Konferenz-Ticket sichern! Die Konferenz endet mit dem MusicMatch Branchen Brunch am 29. April. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.music-match.biz.  
  • Wann:
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

17/05/22

OB-Casting

Es ist Wahl! 2022 wählt Dresden eine: neue:n Oberbürgermeister:in. Wir gestalten Dresden lädt gemeinsam mit Silicon Saxony zum OB-Casting am 17. Mai 2022 ins Boulevardtheater Dresden - live oder via Live-Stream. Hochtechnologie trifft Subkultur: wir kommen zur Situation, Herzensthemen und Brennpunkten der Branche ins Gespräch.

16/05/22

Undsonstso #103 = Takeover @ Kunst- & Förderpreise der Landeshauptstadt Dresden

Aus feierlichem Anlass spendieren wir euch im Mai zwei undsonstsos. Im Anschluss an die festliche Verleihung des Kunst- und Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden lockern wir Schlips und Kragen und laden euch auf die Sonnenterrasse auf Schloss Albrechtsberg ein. Mit waschechtem Grußwort von Oberbürgermeister Hilbert präsentieren die drei Preisträger:innen anschließend ihr Oevre. Freut euch auf Sven Helbig, Svea Duwe und die Mitglieder des Farbwerk e. V.

05/05/22

Undsonstso #102 „Große Leinwand“

Unser zweites undsonstso in diesem Jahr führt uns ins Programmkino. Mit großer Leinwand und frischem Footage lässt Regisseur Markus Weinberg uns in den Entstehungsprozess seines neuesten Dokumentarfilmes blicken: Einmal um den ganzen Globus - von München nach München - laufend, schwimmend, bikend. Fast 40.000 Kilometer hat Extremsportler Jonas Deichmann insgesamt auf seiner unglaublichen Reise um die Welt zurückgelegt. Mit der Dresdner Filmproduktionsfirma ravir wurde dieses Mammutprojekt umgesetzt. Gast Nummer 2 produziert ebenfalls fabelhafte Bilder für den Big Screen – mehr sei noch nicht verraten! Wie immer um 20 Uhr am ersten Donnerstag im Monat.

30/04/22

Machbarkeitsstudie: Musik-Cluster für Dresden

In Chemnitz gibt es das Musikkombinat, in Leipzig soll mit dem „Music Hub“ ebenfalls ein großes Infrastrukturprojekt für Musikszene und -wirtschaft entstehen. Angesichts zunehmender Raumknappheit wäre ein ähnliches Unterfangen zweifellos auch eine gute Idee für Dresden. Im Auftrag der Wirtschaftsförderung Dresden untersuchen Kreatives Sachsen gemeinsam mit Wir Gestalten Dresden in einer Machbarkeitsstudie die Voraussetzungen und Möglichkeiten für ein solches Cluster-Projekt. In diesem Panel sollen die Ergebnisse vorgestellt und weitere Handlungsoptionen diskutiert werden. Speaker:innen: Nils Burchartz, Philip Brehmer, Johannes Gerstengarbe, Alex Pagel, Dr. Robert Franke