Veranstaltung

06/04/19

Managing Music – Netzwerktreffen für MusikerInnen, Studierende und Kreativschaffende

Allzu oft sind Musiker*innen = Einzelkämpfer*innen.

DIY – bedeutet nicht nur do-it-yourself, sondern häufig auch: mach‘ ALLES alleine. Das heißt, Musiker*innen kümmern sich um ihre Social Media Präsenzen, das Booking, die Vertragsabschlüsse, ihre GEMA-Abrechnungen, die Promotion zum neuen Album, die Finanzierung ihrer Projekte und – ach ja – um ihre Musik! Das Schaffen neuer kreativer Werke und die Entwicklung der eigenen musikalischen Vision kommt auf Grund von work-overload zu oft zu kurz.

Wir finden, das muss nicht so sein! Wir möchten Musikschaffende mit ambitionierten Studierenden oder Quereinsteigenden vernetzen, um gemeinsam Erfolgsgeschichten zu schreiben. Dabei gibt es neben Geld, auch eine ganze Menge Erfahrung und Netzwerk zu verdienen.

Music for a new society – Get together der neuen Generation von Musikerinnen und Macherinnen

Wann: 6. April 2019, 10:30 Uhr
Wo: scheune Dresden (Alaunstraße 36-40, 01099 Dresden)

Ihr seid entweder Musiker*in und sucht nach tatkräftiger Unterstützung im Back-office? Oder seid ihr Studierende, Quereinsteigende, Kreativschaffende, welche gern mehr Einblick ins Musikgeschäft hätten und dabei gern ihre Zeit und ihr Organisationstalent zur Verfügung stellen?

Dann nichts wie los! Anmeldung unter: https://www.eventbrite.de/e/music-for-a-new-society-get-together-der-neuen-generation-von-musikerinnen-und-macherinnen-tickets-58604443468

MusicMatch – Konferenz und Festival

Vom 5. bis 7. April 2019 in Dresden.

Das Netzwerkfrühstück findet im Rahmen der Music Macth statt. MusicMatch ist Festival und Konferenz für Musik. Mit dem Motto Music for a new Society liegt der Fokus in diesem Jahr auf der politischen Dimension von Musik. Welche Verantwortung und Möglichkeiten hat die Musikszene Gesellschaft positiv zu verändern und kann und sollte sie sich dabei politisch positionieren?

Das Netzwerkfrühstück ist eine Kooperation von Wir gestalten Dresden – Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativirtschaft e.V. und Kreatives Sachsen, dem Sächsischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft.

Mehr Informationen zur MusicMatch gibt es unter: http://www.music-match.biz/

Bildquelle: snapwiresnaps.tumblr.com

  • Wann: 06.04.2019
  • Wo: Scheune Dresden
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

17/05/22

OB-Casting

Es ist Wahl! 2022 wählt Dresden eine: neue:n Oberbürgermeister:in. Wir gestalten Dresden lädt gemeinsam mit Silicon Saxony zum OB-Casting am 17. Mai 2022 ins Boulevardtheater Dresden - live oder via Live-Stream. Hochtechnologie trifft Subkultur: wir kommen zur Situation, Herzensthemen und Brennpunkten der Branche ins Gespräch.

16/05/22

Undsonstso #103 = Takeover @ Kunst- & Förderpreise der Landeshauptstadt Dresden

Aus feierlichem Anlass spendieren wir euch im Mai zwei undsonstsos. Im Anschluss an die festliche Verleihung des Kunst- und Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden lockern wir Schlips und Kragen und laden euch auf die Sonnenterrasse auf Schloss Albrechtsberg ein. Mit waschechtem Grußwort von Oberbürgermeister Hilbert präsentieren die drei Preisträger:innen anschließend ihr Oevre. Freut euch auf Sven Helbig, Svea Duwe und die Mitglieder des Farbwerk e. V.

05/05/22

Undsonstso #102 „Große Leinwand“

Unser zweites undsonstso in diesem Jahr führt uns ins Programmkino. Mit großer Leinwand und frischem Footage lässt Regisseur Markus Weinberg uns in den Entstehungsprozess seines neuesten Dokumentarfilmes blicken: Einmal um den ganzen Globus - von München nach München - laufend, schwimmend, bikend. Fast 40.000 Kilometer hat Extremsportler Jonas Deichmann insgesamt auf seiner unglaublichen Reise um die Welt zurückgelegt. Mit der Dresdner Filmproduktionsfirma ravir wurde dieses Mammutprojekt umgesetzt. Gast Nummer 2 produziert ebenfalls fabelhafte Bilder für den Big Screen – mehr sei noch nicht verraten! Wie immer um 20 Uhr am ersten Donnerstag im Monat.

30/04/22

Machbarkeitsstudie: Musik-Cluster für Dresden

In Chemnitz gibt es das Musikkombinat, in Leipzig soll mit dem „Music Hub“ ebenfalls ein großes Infrastrukturprojekt für Musikszene und -wirtschaft entstehen. Angesichts zunehmender Raumknappheit wäre ein ähnliches Unterfangen zweifellos auch eine gute Idee für Dresden. Im Auftrag der Wirtschaftsförderung Dresden untersuchen Kreatives Sachsen gemeinsam mit Wir Gestalten Dresden in einer Machbarkeitsstudie die Voraussetzungen und Möglichkeiten für ein solches Cluster-Projekt. In diesem Panel sollen die Ergebnisse vorgestellt und weitere Handlungsoptionen diskutiert werden. Speaker:innen: Nils Burchartz, Philip Brehmer, Johannes Gerstengarbe, Alex Pagel, Dr. Robert Franke