Veranstaltung

07/09/17

undsonstso #64

Das undsonstso #64 widmet sich am Donnerstag, den 7. September, in einer Spezialausgabe dem Innovationsforum PRIME. Ziel und Idee von PRIME ist es, ein Netzwerk zwischen Materialforschung, Kreativwirtschaft und klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) aufzubauen. PRIME begleitet KMU im Innovationsprozess von der Idee bis hin zum Produkt und stellt ihnen dabei ExpertInnen aus der Kreativwirtschaft und Materialforschung zur Seite.

Zum undsonstso #64 haben wir AkteurInnen aus Dresdner Forschungseinrichtungen eingeladen, die den Gedanken von PRIME in ähnlichen Netzwerken, interdisziplinären Projekten und Initiativen bereits umsetzen, uns inspirieren und uns (und hoffentlich auch euch) zum Austausch anregen.

Wir freuen uns auf viele neue Projektideen, Kontakte und gute Gespräche!

 

// Technisches Design der TU Dresden

Für das Technische Design der TU Dresden steht der professionelle Nutzer im Mittelpunkt der Arbeit. Bei der Entwicklung technisch anspruchsvoller Produkte verbinden sich Design und Konstruktion zu innovativen Gesamtlösungen. Für das neuartige Aufzugsystem Multi von thyssenkrupp entwarfen die Designer der Juniorprofessur für Technisches Design der TU Dresden eine Leichtbaukabine. Eine Besonderheit des Systems ist der Antrieb – mittels Lineartechnologie können sich nun mehrere Aufzüge unabhängig voneinander sowohl vertikal als auch horizontal im Schacht bewegen. Erstmals wurde neben dem Interieur ein starker Fokus auf die Exterieurgestaltung gelegt, um den Charakter eines teilautonomen Transportmittels zu unterstreichen. Die entwicklete Multi-Kabine ist ein erster Ausblick auf das völlig neuartige Transportsystem und befindet sich in der Erprobung im Testturm in Rottweil.

// Projekthaus Smart³

Smart³ hat sich der interdisziplinären Entwicklung neuer Produkte auf Basis von smart materials verschrieben. Smart materials besitzen die Fähigkeit, sich selbstständig an veränderte Umweltbedingungen anzupassen bzw. ihre Eigenschaften durch äußere Einflüsse gezielt so zu verändern, dass sie optimal an ihre Umgebung angepasst sind. Damit ermöglichen smart materials hohe Funktionalität in vereinfachten Strukturen und damit völlig neue Perspektiven im Produktdesign. Im Projekthaus smart³ arbeiten Ingenieure und Designer, Wirtschaftswissenschaftler und Soziologen, Psychologen und Unternehmer aus über 110 Unternehmen zusammen an unterschiedlichsten Projekten in den Bereichen Produktion, Gesundheit, Lifestyle und Mobilität. Eines dieser Projekte ist Cumulino, ein aktives Lagerungskissen, das Schädelasymmetrien bei Säuglingen entgegenwirkt und damit Kleinkinder und deren Eltern entlastet.

  • Wann: 07.09.2017
  • Wo: Kunsthalle neonworx (Kraftwerk Mitte 7, 01067 Dresden)
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv