Veranstaltung

17/06/21

Undsonstso – This ain’t Dresden but… #5

Der Sommer ist endlich da und mit sinkenden Inzidenzen rückt ein ECHTES Wiedersehen bei einem oldschool traditional undsonstso hier in der Stadt in mehr als greifbare Nähe. VORHER möchten wir euch aber ein (vorerst) letztes Mal zu einer neuen Ausgabe unserer digitalen undsonstso-Spezial-Reihe This ain´t Dresden, but… einladen. Wir nehmen euch dieses Mal mit in den Süden von Deutschland, wo wir mit zwei spannden Frauen – eine aus München, eine aus Nürnberg – über Zukunftsvisionen, ein Science-Fiction-Festival und die Möglichkeiten von Virtual Reality in Kultur und Wissenschaft gesprochen haben.

Ihr lernt Ronit Wolf kennen, die sich in ihrer Vita selbst als „Creator, Starchild, Deus Ex Machina and Misfit“ beschreibt und nach Stationen in Berlin und London vor acht Jahren das Science & Fiction Festival in München erdacht und begründet hat. Mittlerweile ist das interdisziplinäre Festival zu einer festen Größe für Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Kreative und Aliens in der bayerischen Landeshauptstadt geworden. Wir sprechen mit Ronit über die Idee hinter und die Entwicklung des Festivals, über Science vs. Fiction-Slams, Schrott-Roboter-Contests, Future-Food-Shows und natürlich auch über ein paar Spoiler zum diesjährigen Festival im Oktober 2021. Ronit und unsere zweite Speaker*in Shila Rastizadeh haben sich auch bei einem Festival kennengelernt, und es war gleich klar, dass sie aus der gleichen Galaxie stammen. Damit stand schnell fest, dass Shila als Virtual Reality-Spezialistin das Team des Science & Fiction-Festivals seit dem verstärkt. Wenn nicht gerade das Festival in München geplant und organisiert wird, arbeitet Shila als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Nuremberg Campus of Technology (NCT) der Technischen Hochschule Nürnberg und forscht dort im Bereich Virtual Reality. Wir werden im Gespräch mit ihr erfahren, als was sie sich beruflich begreift: VR-Designerin, Informatikerin oder doch Wissenschaftlerin?

Das alles (und noch viel mehr) gibt es ab heute Abend 20.30 Uhr auf dem Youtube-Channel von WGD.

Undsonsto

und auf der www.undsonstso.org.

Viel Spaß beim Schauen!

Wir freuen uns auf euer Feedback.

  • Wann: 17.06.2021
  • Wo: Youtube
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

02/02/23

Netzwerktreffen undsonstso #111

Seit Herbst 2009 findet es immer am 1. Donnerstag im Monat an wechselnden – mal verwunschenen und mal lukrativen – Orten statt. In bisher 110 analogen und 7 digitalen Ausgaben moderieren wir jeweils zwei Dresdner kreative Macher:innen und blicken hinter die Kulissen ihrer Projekte und Produktionsstätten. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Geschichten von kreativen Dresdner:innen zu erzählen & ihnen viele Fragen (aus dem Publikum) zu stellen.

01/12/22

Netzwerktreffen undsonstso #110

Seit Herbst 2009 findet es immer am 1. Donnerstag im Monat an wechselnden – mal verwunschenen und mal lukrativen – Orten statt. In bisher 110 analogen und 7 digitalen Ausgaben moderieren wir jeweils zwei Dresdner kreative Macher:innen und blicken hinter die Kulissen ihrer Projekte und Produktionsstätten. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Geschichten von kreativen Dresdner:innen zu erzählen & ihnen viele Fragen (aus dem Publikum) zu stellen.

29/11/22

Hausbesuch: Architektur

Im November präsentieren wir die Architektur als Branche des Monats und laden zum Hausbesuch bei drei Architekturbüros in die Dresdner Neustadt ein. Mit ihren individuellen Profilen bedienen sie jeweils unterschiedliche Bereiche des Architekturmarkts und lassen sich bei diesem Netzwerktreffen hinter die Kulissen schauen.

03/11/22

Netzwerktreffen undsonstso #108

Seit Herbst 2009 findet es immer am 1. Donnerstag im Monat an wechselnden – mal verwunschenen und mal lukrativen – Orten statt. In bisher 107 analogen und 7 digitalen Ausgaben moderieren wir jeweils zwei Dresdner kreative Macher:innen und blicken hinter die Kulissen ihrer Projekte und Produktionsstätten. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Geschichten von kreativen Dresdner:innen zu erzählen & ihnen viele Fragen (aus dem Publikum) zu stellen.