Krimilesung "Marias Gegenspieler"

Victoria Krebs

Diese Lesung findet am 7. Oktober um 18.30 Uhr auf der Lesebühne im Kulturschaufenster statt. 

Autorin Victoria Krebs liest aus „Marias Gegenspieler“ – ihrem neu erschienenen vierten Teil der Dresden-Krimi-Reihe rund um Kommissarin Maria Wagenried.

Auf einem Dresdner Friedhof wird ein grausiger Fund gemacht: Einer jungen Frau wurde das ungeborene Kind aus dem Leib geschnitten. Für die Hauptkommissarin und ihr Team beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um den Säugling noch lebend zu finden. Maria geht dem Verbrechen auf die Spur, doch die Ermittlungen nehmen eine gänzlich andere Wendung. Die Hauptkommissarin und ihr junger Kollege (Hellwig) stolpern in die Falle eines gefährlichen Psychopathen, der ein grausames Spiel mit ihnen treibt. Ob er auch hinter dem Kindsraub steckt, bleibt zunächst ungewiss.

Es war Liebe auf den ersten Blick, die Victoria Krebs mit Dresden verband – die einzigartige Architektur, die malerische Landschaft und die liebenswerte Individualität der Menschen. Kein Wunder, dass sie für den Ort Ihrer Thriller diese Stadt wählte. Protagonisten mit Ecken und Kanten, abscheuliche Verbrechen, überraschende Wendungen und nicht zuletzt die Liebe mit ihren Irrungen und Wirrungen beherrschen Ihre schriftstellerische Arbeit. Victoria Krebs wurde in Oldenburg geboren und lebt heute mit ihrer Familie mitten in Dresden.

Diese Veranstaltung wird in die Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt. Die Gebärdensprache ist eine visuell wahrnehmbare und manuell produzierte Sprache, die neben Handzeichen aus Mimik und Körperhaltung besteht; sie folgt einer anderen Grammatik als die Laut- und Schriftsprachen.