Veranstaltung

04/06/18

Kinokaraoke: Heisser Sommer

„Kinder, ist das Wetter außer Rand und Band! Das gibt einen sagenhaften Sonnenbrand!“ – Zwei Gruppen von OberschülerInnen trampen in den Sommerferien an die Ostsee und kommen sich dabei auf der Autobahn in die Quere. Beim Trampen stecken die elf Mädchen aus Leipzig die zehn Jungs aus Karl-Marx-Stadt ganz klar in die Tasche, aber an der See trifft man sich wieder und dort ist Rache Blutwurst.

Die 1968er in der BRD waren gestern! Wir laden ein zu HEISSER SOMMER (1968), dem erfolgreichsten DDR-Musikfilm aller Zeiten. Im Kinokaraoke. Auf dem Neumarkt.

Warm-Up mit der Mitsingzentrale – Betreutes Singen

Vorab bitten 19.00 Uhr die Musiker Reentko Dirks und Demian Kappenstein das Publikum zur MITSINGZENTRALE – Betreutes Singen. Hierbei spielt sich das Duo per Zuruf quer durch die Musikgeschichte und alle dürfen mittels projizierter Liedtexte mit einstimmen.

Flankiert wird der Abend von dem Kurzfilm „Kwiz“ (BE 2006) und dem Abschiedsfilm „Love is all“ (UK, 1999) sowie dem Motivationsclip „Russian Choir“.

19.00 Uhr geht`s los. Wir freuen uns auf alle Gesangs- und FilmenthusiastInnen!

Mehr Informationen zum KINOKARAOKE: www.wir-gestalten-dresden.de/kinokaraoke

 

Montag, 4. Juni 2018

Motivationsfilm: Russian Choir

(c) KurzFilmAgentur Hamburg

Vier Stimmen – 4 Personen. Ein Loblied auf die Tapferkeit und Unerschrockenheit der Kosaken, die Napoleon mit seinen Truppen erzittern lassen. Ein musikalisches Experiment der besonderen Art.

DE 2006, Regie: Sebastian Fischer

 

 

 

Kurzfilm: Kwiz

(c) KurzFilmAgentur Hamburg

Zwei Seniorinnen treffen sich in einem Wartezimmer. Nach einer Weile beginnen sie damit, sich gegenseitig die Klingeltöne ihrer Handys vorzuspielen. Welche kennt sich besser mit den Interpreten der Melodien aus?

BE 2006, Regie: Renaud Callebaut

 

 

Hauptfilm: Heißer Sommer

(c) DEFA-Stiftung, Herbert Kroiss

Zwei Gruppen von OberschülerInnen trampen in den Sommerferien an die Ostsee und kommen sich dabei auf der Autobahn in die Quere. Beim Trampen stecken die elf Mädchen aus Leipzig die zehn Jungs aus Karl-Marx-Stadt ganz klar in die Tasche, aber an der See trifft man sich wieder und dort ist Rache Blutwurst.

DDR 1967, Regie: Joachim Hasler

 

 

Abschiedsfilm: Love is all

(c) KurzFilmAgentur Hamburg

Es ist Winter. Eine Schneekönigin träumt von der Liebe und dem blühenden Frühling. Eingerahmt in Rokokokitsch singt sie von der Tugend der wahren Liebe. Der Film illustriert die Liedtexte von Deanna Durbin (eine Aufnahme von 1940).

UK 1999, Regie: Oliver Harrison

 

 

  • Wann: 04.06.2018
  • Wo: Neumarkt Dresden
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

17/05/22

OB-Casting

Es ist Wahl! 2022 wählt Dresden eine: neue:n Oberbürgermeister:in. Wir gestalten Dresden lädt gemeinsam mit Silicon Saxony zum OB-Casting am 17. Mai 2022 ins Boulevardtheater Dresden - live oder via Live-Stream. Hochtechnologie trifft Subkultur: wir kommen zur Situation, Herzensthemen und Brennpunkten der Branche ins Gespräch.

16/05/22

Undsonstso #103 = Takeover @ Kunst- & Förderpreise der Landeshauptstadt Dresden

Aus feierlichem Anlass spendieren wir euch im Mai zwei undsonstsos. Im Anschluss an die festliche Verleihung des Kunst- und Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden lockern wir Schlips und Kragen und laden euch auf die Sonnenterrasse auf Schloss Albrechtsberg ein. Mit waschechtem Grußwort von Oberbürgermeister Hilbert präsentieren die drei Preisträger:innen anschließend ihr Oevre. Freut euch auf Sven Helbig, Svea Duwe und die Mitglieder des Farbwerk e. V.

05/05/22

Undsonstso #102 „Große Leinwand“

Unser zweites undsonstso in diesem Jahr führt uns ins Programmkino. Mit großer Leinwand und frischem Footage lässt Regisseur Markus Weinberg uns in den Entstehungsprozess seines neuesten Dokumentarfilmes blicken: Einmal um den ganzen Globus - von München nach München - laufend, schwimmend, bikend. Fast 40.000 Kilometer hat Extremsportler Jonas Deichmann insgesamt auf seiner unglaublichen Reise um die Welt zurückgelegt. Mit der Dresdner Filmproduktionsfirma ravir wurde dieses Mammutprojekt umgesetzt. Gast Nummer 2 produziert ebenfalls fabelhafte Bilder für den Big Screen – mehr sei noch nicht verraten! Wie immer um 20 Uhr am ersten Donnerstag im Monat.

30/04/22

Machbarkeitsstudie: Musik-Cluster für Dresden

In Chemnitz gibt es das Musikkombinat, in Leipzig soll mit dem „Music Hub“ ebenfalls ein großes Infrastrukturprojekt für Musikszene und -wirtschaft entstehen. Angesichts zunehmender Raumknappheit wäre ein ähnliches Unterfangen zweifellos auch eine gute Idee für Dresden. Im Auftrag der Wirtschaftsförderung Dresden untersuchen Kreatives Sachsen gemeinsam mit Wir Gestalten Dresden in einer Machbarkeitsstudie die Voraussetzungen und Möglichkeiten für ein solches Cluster-Projekt. In diesem Panel sollen die Ergebnisse vorgestellt und weitere Handlungsoptionen diskutiert werden. Speaker:innen: Nils Burchartz, Philip Brehmer, Johannes Gerstengarbe, Alex Pagel, Dr. Robert Franke