Veranstaltung

/

undsonsto #50

Das undsonstso ist wieder da! Nach zwei Jahren kreativem Luftholen und Pausieren kehrt das undsonstso ab Juli mit der Hilfe von Wir gestalten Dresden an seinen angestammten Platz, den ersten Donnerstag im Monat zurück. Craft, Manufakturen, Unikate - das sind die Schlagworte des ersten undsonstso am 7. Juli. Wir hören und sehen zwei Paare, die Handwerk in Dresden neu definiert haben und ihr eigenes exzellent beherrschen! Achtung! Los geht's schon um 19.30 Uhr in der Hookie-Garage (Großenhainer Str. 137, 01129 Dresden). Anschließend lädt das unsonsto alle ein, sich das Spiel Deutschland gegen Fankreich anzusehen!

Hookie Co.

Was 2007 als Hobby in einer kleinen Garage entstand, professionalisierte sich mit jedem neuem Motorrad immer mehr und 2015 gründete Nico Müller schließlich gemeinsam mit seiner Partnerin Sylvia Petrasch und einem Kollektiv aus Freunden und Enthusiasten, die Hookie Co. GmbH. Mit der Kombination aus Motorrad-Custom-Manufaktur, Designstudio und Shop unterscheidet sich Hookie Co. von anderen Custom-Builder aus der Szene. Dabei legt Hookie Co. besonderen Wert darauf die Szene in anstehende Projekte, oder Umbauten miteinzubeziehen und kein Gefühl von Wettbewerb entstehen zu lassen. Bei allen Unternehmungen steht auf alle Fälle das Motto "enjoy the good" im Fokus!

paupau

paupau – das sind Armando und Vanessa. Auf der Dohnaer Straße haben sie ihre Werkstatt für Stiel- und Bechereis. paupau ist eine natürliche Kombination aus Tradition und Moderne und vor allem eine Hommage an das Kunsthandwerk der Eisproduktion. Im Mai 2012 entstand ihr erstes eigenes Eis - Erdbeer-Rhabarber. Bei der Produktion setzt das Paar auf natürliche Zutaten und auf die eigene Persönlichkeit eines jeden Geschmacks. Sie selbst sagen über ihr Eis: "Alles in allem eine auf einen Stiel oder in eine Kiste gespickte Explosion zum hier mit uns Essen oder zum Mitnehmen." Wir freuen uns auf eisige Explosionen im Mund!

UNDSONSTSO

undsonstso - Ein Blick über den Tellerrand von Gestaltern, Ingenieuren und Kreativen. Mit Erzählenswertem aus Design, Kunst, Wirt- und Wissenschaft. Dresden ist unser Ort der Ideen und Möglichkeiten. An jedem ersten Donnerstag im Monat haben wir die Chance dies hautnah zu erleben. Mit zwei Kurzvorträgen und genügend Zeit für Fragen und Diskussionen, bietet sich der Rahmen um Dresden und seine Macher näher kennen zu lernen.

   
  • Wann:
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

02/02/23

Netzwerktreffen undsonstso #111

Seit Herbst 2009 findet es immer am 1. Donnerstag im Monat an wechselnden – mal verwunschenen und mal lukrativen – Orten statt. In bisher 110 analogen und 7 digitalen Ausgaben moderieren wir jeweils zwei Dresdner kreative Macher:innen und blicken hinter die Kulissen ihrer Projekte und Produktionsstätten. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Geschichten von kreativen Dresdner:innen zu erzählen & ihnen viele Fragen (aus dem Publikum) zu stellen.

01/12/22

Netzwerktreffen undsonstso #110

Seit Herbst 2009 findet es immer am 1. Donnerstag im Monat an wechselnden – mal verwunschenen und mal lukrativen – Orten statt. In bisher 110 analogen und 7 digitalen Ausgaben moderieren wir jeweils zwei Dresdner kreative Macher:innen und blicken hinter die Kulissen ihrer Projekte und Produktionsstätten. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Geschichten von kreativen Dresdner:innen zu erzählen & ihnen viele Fragen (aus dem Publikum) zu stellen.

29/11/22

Hausbesuch: Architektur

Im November präsentieren wir die Architektur als Branche des Monats und laden zum Hausbesuch bei drei Architekturbüros in die Dresdner Neustadt ein. Mit ihren individuellen Profilen bedienen sie jeweils unterschiedliche Bereiche des Architekturmarkts und lassen sich bei diesem Netzwerktreffen hinter die Kulissen schauen.

03/11/22

Netzwerktreffen undsonstso #108

Seit Herbst 2009 findet es immer am 1. Donnerstag im Monat an wechselnden – mal verwunschenen und mal lukrativen – Orten statt. In bisher 107 analogen und 7 digitalen Ausgaben moderieren wir jeweils zwei Dresdner kreative Macher:innen und blicken hinter die Kulissen ihrer Projekte und Produktionsstätten. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Geschichten von kreativen Dresdner:innen zu erzählen & ihnen viele Fragen (aus dem Publikum) zu stellen.