Kunst trotzt Corona: Matchingfonds fördert 29 Dresdner Crowdfunding-Projekte

Der KUNST TROTZT CORONA-Matchingfonds ist ausgeschöpft. Mit Beginn des neuen Jahres neigt sich die 2. Förderrunde der Corona-Unterstützung dem Ende zu. Dresdner Kulturschaffende konnten sich in diesem Rahmen für eine Unterstützung ihrer Crowdfundingkampagnen bewerben und bis zu 2.500 Euro zusätzlich für ihre Projekte erhalten.

Insgesamt 29 Projekte sind im Rahmen des Matchingfonds gestartet und konnten alle erfolgreich finanziert werden. Spannend bleibt es für die letzte Kampagne, die am 28. Februar 2021 ausläuft.

Dank des Publikums: Aus 45.000 Euro mach 175.000 Euro

Der anfängliche Einsatz von 45.000 Euro für den Matchingfonds konnte somit nahezu vervierfacht werden. Bisher sind mit Hilfe des Publikums insgesamt 175.620 Euro für Dresdner Kulturprojekte zusammen gekommen.

Über 1.700 Menschen haben die 29 Kampagnen bereits unterstützt und somit über 130.000 Euro zusätzlich gespendet – oder wie man bei Crowdfundingkampagnen sagt – gefundet.

Neue Wege der Kulturförderung

Als Branchenverband der Kultur- und Kreativwirtschaft arbeitet Wir gestalten Dresden für dieses Förderprogramm mit dem Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden zusammen. Diese Art der Kulturförderung ist auf Bundesebene neuartig: Öffentliche Mittel dienen als Einsatz für einen Matchingfonds und lokale Projekte können sich mit eigener Crowdfunding-Kampagne darauf bewerben, durch die sie weitere Mittel durch ihr Publikum einwerben. Die vor 10 Jahren in Dresden gegründete Crowdfundingplattform Startnext wurde von den hiesigen Akteur*innen als Förderinstrument gut angenommen.

Crowdfunding ist mehr als nur Geld

Durch Crowdfunding haben Künstler*innen nicht nur die Möglichkeit, ihre Projekte umzusetzen und als Dankeschöns zum Beispiel Theater- oder Konzertkarten, Designprodukte oder exklusive Previews wie Atelier-Rundgänge schon vorab zu verkaufen. Darüber hinaus ermöglicht Crowdfunding auch, das eigene Projekt zu vermarkten und neue Zielgruppen zu erschließen.

Liste der 29 erfolgreiche Kampagnen:

–„RAUZE“, Pierre Tannert
–„Weihnachtsalbum“, Enna Miau
–„Neue Musik von Luise“, Luise Gramsch
–„I WANT POETRY“, Tine von Bergen
–„Dein Herz steht still“, Johannes Gerstengarbe
–„Whysker“, Willy Papperitz
–„Weihnachtskonzerte“, Linda Jung
–„MJUUK Fairer Concept Store“, Josephine Obert
–„Kreative Welt Dresden – Stadtteilladen in Dresden Trachau“, Ronny Wetzig
–„Platten trotzt Corona“, Stephan Leonhardt
–„Musikalischer Online-Salon“, Matthias Lorenz
–„100 Tage undsonstso – Das Buch“, Undsonstso
–„HER OWN HOME“, Annemaríe Reines
–„Heute Nacht“, Band Offbeat Cooperative
–„THE SAXONZ 84’till Tanzstudio“, THE SAXONZ
–„Siebsdruck-Kein-Kalender 2021“, Konglomerat e.V.
–„Funky Worship“, Arian Dominiak
–„Unplugged Empire“, Benjamin Süß
–„Ghost Girls“, Kristin Menthe
–„Konzert und 1st Album“, Lesly’s Dynamite
–„Röttet die Rösselstube“, Friedrich Rössl e.V.
–„Wucans Krautfunding“, Tim George
–„Schluss mit lustig“, Galerie Komische Meister Dresden GbR
–„Faust hoch 2“, Tom Quaas Theaterzirkus Dresden g GmbH
–„Internationale Kunst in Dresden“, Kunstverein Dresden
–„OKDA“, Felix Franz
–„Walks Looking“, Eric Vogel
–„DUO handinhand“, Annett Lipske
–„Du bist Radio“, Philipp Hänicke & Jonas Meintschel GbR