Kantine

Für den Erhalt der Robotron-Kantine Dresden!

Wir sind davon überzeugt, dass die Robotron-Kantine Dresden erhalten bleiben sollte. Das Open Future Lab schlägt dabei eine Nutzung aus interdisziplinärer Arbeits- und kreativer Wirkungsstätte vor.

Mit der Sanierung des Gebäudes könnte eine Plattform entstehen, die eine branchenübergreifende Zusammenarbeit ermöglicht und als Schaufenster in Dresdens Innovations- und Wissenschaftslandschaft hinein fungiert.

Die Entscheidung über den Erhalt des Gebäudes wird der Dresdner Stadtrat im März fällen.

Robotron-Kantine geht online

Die Initiative Ostmodern, die sich für den Erhalt von Nachkriegsarchitektur einsetzt, widmet der Robotron-Kantine nun eine eigene Website. Unter www.robotron-kantine.de gibt sie einen Einblick in die historische Entwicklung der Kantine bis hin zur gegenwärtigen Auseinandersetzung über die Nutzung des Gebäudes samt Pressespiegel.

Ostmodern setzt sich für den Erhalt der Robotron-Kantine als “Zeugnis einer Zeitepoche” ein. Nicht nur aufgrund ihrer architektonischen Besonderheiten, sondern auch, weil der Ort in der Dresdner Tradition des ‘Silicon Saxony’  stehe und eine Ergänzung zu den bestehenden kulturellen Orten Dresdens darstelle.

Bild: TU Dresden, Lehrstuhl Prof. Gerhard Fettweis
Bunte_Kakteen2019

#word #KKWinDD

Mit ihren 12 Teilbranchen - Buchmarkt, Pressemarkt, Filmwirtschaft, Rundfunkwirtschaft, Designwirtschaft, Architekturmarkt, Kunstmarkt, Markt für Darstellende Künste, Software und Gamesindustrie, Werbemarkt, Musikwirtschaft und Interdisziplinäres - stellt die Kultur- und Kreativwirtschaft nicht... Mehr

#word #KKWinDD
Werkschau

Kreatives Sachsen /// Werkschau

Gemeinsam mit den städtischen Kreativwirtschaftsverbänden zeigt Kreatives Sachsen auf der WerkSchau in Löbau, was die sächsische Kultur- und Kreativwirtschaft zu bieten hat. Vom 27. bis 28. April haben hier Kreativakteure aus der Region die Möglichkeit, sich zu präsentieren und ihre Produkte... Mehr

Kreatives Sachsen /// Werkschau
20190205_Prime_c3_Konzept1_wide_gradient_comments

Neuer PRIME-Case beschäftigt sich mit smartem Carbonbeton

Smartes Sitzen: Carbonbetonbank mit Sensorikintegration So lautet der Titel des neuen P R I M E-Cases. Das Team, bestehend aus Vertretern von C³ – Carbon Concrete Composite e.V., Cool Silicon e.V., der TU Dresden und dem Designbüro neongrau, ging der Frage nach, wie eine... Mehr

Neuer PRIME-Case beschäftigt sich mit smartem Carbonbeton