Veranstaltung

/

DAVE

DAVE When? vom 22. bis zum 26. Oktober in verschiedenen Dresdner Locations DAVE Who? Wer ist dieser DAVE, der seit einigen Monaten hinter vorgehaltener Hand durch die Dresdner elektronische Musikszene streunt? Ein neuer Künstler, ein neues Veranstalterkollektiv oder gar ein neuer Club? Die Antwort ist einfach. Das Akronym DAVE steht für DRESDEN AUDIO VISUAL EXPERIENCE und ist, kurz gesagt, ein Festival für Clubkultur, um deren ganze Vielfalt in Dresden zu präsentieren. Leitgedanke ist einerseits die Außenwirkung der hiesigen Szene sowohl im Dialog innerhalb der Stadt als auch über die Stadtgrenzen hinaus zu stärken. Andererseits sollen Angebote geschaffen werden, die zur Nachwuchsförderung beitragen. Dazu gehören Workshops zur Produktion elektronischer Musik und zum DJ-Handwerk genauso wie Gesprächsrunden über die alltäglichen Probleme und Freuden beim Veranstalten, Schallplatten machen oder Musik produzieren. Daneben finden natürlich auch zahlreiche Partys in den verschiedenen Clubinstitutionen Dresdens auf dem Festivalprogramm. Eröffnet wird DAVE am Mittwoch mit einem audiovisuellen Erlebnis in der Schauburg. Das Dresdner Musikkollektiv Analogue Audio Association hat sich dafür mit dem Kunstfilm-Syndikat Flmz // DadaJugend-Dresden zusammengetan, um sich dem Thema Weltall-Erde-Mensch anzunehmen. Der große Abschluss bildet standesgemäß die Party im Sektor Evolution, zu der mit Dubstep-Schlitzohr Addison Groove und dem eleganten House-Musiker Portable zwei absolute Schwergewichte eingeladen wurden. Höhepunkte sind außerdem das beliebte Laptopbattle sowie das Konzert mit Afro-Legende Ebo Taylor. Auch die Lesung mit Krautrock-Urgestein Roedelius, der das erste Mal aus seiner Autobiografie liest, gehört für viele sicherlich zum den Glanzlichtern im Programm. Doch das ist noch längst nicht alles. Immerhin stehen weit über 20 Veranstaltungen auf der bis zum Bersten gefüllten Veranstaltungsliste. DAVE Why? Geboren wurde die Idee zu DAVE 2012 im Nachgang der Musikfreunde-Benefizparty für den vom Feuerteufel gebrandmarkten Dresdner Plattenladen Fat Fenders. Dort traten mehr als 50 DJs und Live Acts kostenlos auf, um dem Szenetreffpunkt finanziell aus der Patsche zu helfen. Auch die Gäste zogen mit. Tänzer erschienen zahlreich. So entwickelte sich eine erfolgreiche Party, die nicht nur als musikalisch äußerst abwechslungsreich war. Über der Veranstaltung schwebte außerdem ein erfrischendes Gemeinschaftsgefühl. Veranstalter, Künstler und Tänzer feierten gemeinsam ihre Liebe zur Musik und trugen gleichzeitig ein Stück weit zu deren Fortbestand in Dresden bei. Der erste Gedanke keimte auf, diesen Antrieb für ein Festival über die elektronische Musik in Dresden zu nutzen. Nun, nach zwei weiteren Musikfreunde-Partys sowie etlichen Diskussion, Programmplanungen und rauchenden Köpfen tritt DAVE ins Licht der Öffentlichkeit. Hier geht´s zur Programmübersicht.
  • Wann:
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

17/05/22

OB-Casting

Es ist Wahl! 2022 wählt Dresden eine: neue:n Oberbürgermeister:in. Wir gestalten Dresden lädt gemeinsam mit Silicon Saxony zum OB-Casting am 17. Mai 2022 ins Boulevardtheater Dresden - live oder via Live-Stream. Hochtechnologie trifft Subkultur: wir kommen zur Situation, Herzensthemen und Brennpunkten der Branche ins Gespräch.

16/05/22

Undsonstso #103 = Takeover @ Kunst- & Förderpreise der Landeshauptstadt Dresden

Aus feierlichem Anlass spendieren wir euch im Mai zwei undsonstsos. Im Anschluss an die festliche Verleihung des Kunst- und Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden lockern wir Schlips und Kragen und laden euch auf die Sonnenterrasse auf Schloss Albrechtsberg ein. Mit waschechtem Grußwort von Oberbürgermeister Hilbert präsentieren die drei Preisträger:innen anschließend ihr Oevre. Freut euch auf Sven Helbig, Svea Duwe und die Mitglieder des Farbwerk e. V.

05/05/22

Undsonstso #102 „Große Leinwand“

Unser zweites undsonstso in diesem Jahr führt uns ins Programmkino. Mit großer Leinwand und frischem Footage lässt Regisseur Markus Weinberg uns in den Entstehungsprozess seines neuesten Dokumentarfilmes blicken: Einmal um den ganzen Globus - von München nach München - laufend, schwimmend, bikend. Fast 40.000 Kilometer hat Extremsportler Jonas Deichmann insgesamt auf seiner unglaublichen Reise um die Welt zurückgelegt. Mit der Dresdner Filmproduktionsfirma ravir wurde dieses Mammutprojekt umgesetzt. Gast Nummer 2 produziert ebenfalls fabelhafte Bilder für den Big Screen – mehr sei noch nicht verraten! Wie immer um 20 Uhr am ersten Donnerstag im Monat.

30/04/22

Machbarkeitsstudie: Musik-Cluster für Dresden

In Chemnitz gibt es das Musikkombinat, in Leipzig soll mit dem „Music Hub“ ebenfalls ein großes Infrastrukturprojekt für Musikszene und -wirtschaft entstehen. Angesichts zunehmender Raumknappheit wäre ein ähnliches Unterfangen zweifellos auch eine gute Idee für Dresden. Im Auftrag der Wirtschaftsförderung Dresden untersuchen Kreatives Sachsen gemeinsam mit Wir Gestalten Dresden in einer Machbarkeitsstudie die Voraussetzungen und Möglichkeiten für ein solches Cluster-Projekt. In diesem Panel sollen die Ergebnisse vorgestellt und weitere Handlungsoptionen diskutiert werden. Speaker:innen: Nils Burchartz, Philip Brehmer, Johannes Gerstengarbe, Alex Pagel, Dr. Robert Franke