Crowdfunding für Dresdner Kreativprojekt “staged”

Crowdfunding für Dresdner Kreativprojekt „staged“

Es ist soweit. Die Crowdfunding Kampagne für das Dresdner Kreativprojekt staged ist in die Finanzierungsphase gestartet.

Mit Eurer Spende könnt Ihr dabei helfen, staged möglich zu machen!

»staged« macht Forschung und Entwicklung sichtbar! Mit dem Thema »Material2Product« möchte das neue Veranstaltungsformat vom 09. bis 11. Januar 2015 interdisziplinäre Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern, Gründern, Handwerkern und Kreativen anzuregen.
Innerhalb der kuratierten Ausstellung werden Euch und einer breiten Öffentlichkeit von über 10.000 Besuchern innovative Produktentwürfe und neueste Materialentwicklungen präsentiert. Im Rahmen der Konferenz erhaltet Ihr in interdisziplinären Vortragsrunden Einblick in neuste Entwicklungen. In moderierten Workshops könnt Ihr gemeinsam mit jungen Designern aus Deutschland, Tschechien und Polen, Marketingstudenten und Meisterschülern des Handwerks neue Produktideen für Ergebnisse aus  Forschung & Entwicklung erarbeiten.

Hier geht´s zur Corwdfundingcampagne.

Das vom Dresdner Designstudio Paulsberg initiierte Projekt wird in Kooperation mit Nordwerk Recycling Design, der Messe Dresden, der Jan-Evangelista-Purkyně Universität in Ústi nad Laben und der School of  Form in Poznań durchgeführt. Fachliche Unterstützung erhält das interdisziplinäre Team durch die Deutschen Werkstätten Hellerau, das Forschungskuratorium Textil, den Verband der Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie und den Carbon Composite e.V. Ost. Weitere Partner sind das Tschechische Zentrum Berlin und das Polnische Kulturinstitut in Leipzig. Die Medienpartnerschaft trägt der Rat für Formgebung.
Foto: Kitchen29°

WGD bei Designers´Open 2014

Ab Donnerstag, 23.10.2014 ziehen wir mit unserem Verbandsbüro für ein paar Tage nach Leipzig. Dort könnt ihr uns sowohl auf der Messe selbst, als auch an unserem DO Spot bei cu (contemporary urban) in der Kolonnadenstraße 9, 04109 Leipzig antreffen. Ab Montag findet ihr uns wieder wie... Mehr

WGD bei Designers´Open 2014
Netzwerk Kultur

KULTUR FAIR FINANZIEREN IN DRESDEN!

Situation der freien Kulturszene in der sächsischen Landeshauptstadt Die kulturelle Vielfalt Dresdens gehört zum alltäglich gelebten Selbstverständnis und ist Wirtschaftsfaktor der Stadt. Dresden hat diese Vielfalt verdient. Was ist jedoch mit jenen, die seit Jahren diese Vielfalt hervorbringen und mitgestalten? Mehr

KULTUR FAIR FINANZIEREN IN DRESDEN!
Freital_Lederfabrik

REVIEW: Von der Industriebrache zur kreativen Produktionsstätte

Die Kultur- und Kreativwirtschaft hat sich in den letzten Jahren dynamisch entwickelt und meldet einen wachsenden Bedarf an preiswertem Arbeitsraum – aufgrund steigender Mietpreise lässt sich dieser in den deutschen Großstädten aber kaum noch decken. In Berlin, Leipzig und Dresden ist die „Abwanderungsdiskussion“ aktuell in vollem Gange. Das Problem kann jedoch auch als Chance betrachtet werden: die aufgrund ihrer Größe städtebaulich und wirtschaftlich bedenklichen Industriebranchen werden von der Kreativ- und Kulturwirtschaft generell als attraktiver „Freiraum“ gewertet. Hier setzt das Modellprojekt „Kreativfabrik Freital“ an, das plant die Alte Lederfabrik Freital von der Industriebranche in eine kreative Produktionsstätte zu verwandeln. 2. WORKSHOP zu Forschungsarbeit und Modellvorhaben Niedrigschwellige Instandsetzung brachliegender Industrieanlagen für die Kreativwirtschaft Mehr

REVIEW: Von der Industriebrache zur kreativen Produktionsstätte