14302505_10208638816265656_765191942_n

WGD im Dialog: Ausstellungsvergütungsrichtlinie

Am 26. September diskutierte WGD gemeinsam mit Staatssekretär Uwe Gaul, Kulturbürgermeisterin Annekathrin Klepsch, Vertretern/-innen des Künstlerbundes Dresden und weiteren Künstler/-innen über eine Ausstellungsvergütungsrichtlinie. Gefordert wird darin, dass Künstler eine faire Vergütung erhalten, sobald sie ihre Werke in Räumen ausstellen, die lediglich der Präsentation dienen und nicht unmittelbar, wie in einer privaten Galerie, dem Verkauf dienen.

Berlin führte eine solche Vergütungsrichtlinie Anfang des Jahres ein. In der Diskussion, die Peter Zimolong leitete,  wurde nun darüber gesprochen, inwiefern das Berliner Modell auch in Dresden bzw. Sachsen umgesetzt werden könnte und inwieweit städtische Initiativen oder Messen ihren Teil dazu beitragen können.

Galerie

2 3 4

board_wgd

Debatte: Interkultur statt Sachsentümelei

In der 39. Plenarsitzung des Sächsischen Landtages hat die Landtagsfraktion der AfD den Antrag "Von Sachsen – für Sachsen – in Sachsen – Konzept für ein sachsenweites Konzertprojekt im ländlichen Raum" eingebracht, indem sie sich für eine Konzertreihe sächsischer Musiker ausspricht. Die... Mehr

Debatte: Interkultur statt Sachsentümelei
dd25-2

#DD25 Kulturhauptstadtmacher

Im Jahr 2025 gibt es wieder die Möglichkeit, eine europäische Kulturhauptstadt in Deutschland zu präsentieren. Auch Dresden möchte sich um den begehrten Titel bewerben und sucht nun nach Ideen und Anregung, wie der Bewerbungsprozess bis 2019 begleitet werden kann. Ziel ist es, ein gemeinsames... Mehr

#DD25 Kulturhauptstadtmacher
network_wgd

MessenSpezial: WGD presents YOU!

Liebe Mitglieder, aufgepasst! Wir gestalten Dresden wird als Mitglied des Landesverband der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e.V. auf verschiedenen Messen vertreten sein, u.a. auf der Frankfurter Buchmesse (19. bis 23. Oktober) und den Designers Open in Leipzig (20. bis 23. Oktober). Wer... Mehr

MessenSpezial: WGD presents YOU!