Veranstaltung

/

Fördertöpfe der Initiative Musik

Sächsische Klassikmusiker und Pop-/Rock-Musiker aus anderen Bundesländern kennen es bereits: Fördermittel! Wenn eine semi-professionelle Band auf Tour gehen möchte, eine CD aufnimmt oder den nächsten Schritt mit Hilfe einer größeren Marketingkampagne schaffen möchte, dann beantragt man einfach Gelder bei der heimischen Kulturstiftung, dem Popbüro oder einer sonstigen lokalen Förderstruktur. In Sachsen gibt es bisher keine Stelle für die Förderung der Pop- und Rockmusik. Damit ihr dennoch nicht auf Drittmittel verzichten müsst, erklärt euch Robert Schulz, wie ein erfolgreicher Antrag bei der Initiative Musik aussehen muss. Die Initiative Musik ist eine Fördereinrichtung der Bundesregierung für die Musikwirtschaft (richtig, eine Wirtschaftsförderung, keine Kulturförderung!). Förderschwergebiet ist dabei die Rock-, Pop- und Jazzmusik, also alles, was nicht Klassik ist. Robert wird in dem Kurs die Programme der Künstler-, Kurztour- und Infrastrukturförderung vorstellen. Außerdem gibt er Tipps zur Gestaltung des Antrages und steht zur Beantwortung individueller Fragen bereit. Dozent: Robert Schulz Robert Schulz betreut bei der Initiative Musik Förderprojekte aus der Künstler- und Infrastrukturförderung und berät Künstler und Musikunternehmer bei der Antragstellung. Als ausgebildeter Bankkaufmann und passionierter Musikliebhaber fühlt er sich in dieser Position bestens aufgehoben. Davor studierte er an der Berliner Universität der Künste mehrere Semester Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation und arbeitete drei Jahre bei der Musiksoftwareschmiede Ableton.   Scheune Akademie Abendschule Termine: 30.03.2015 | 20.04. 2015 | 11.05.2015 Zeit: montags, 19:00-21:00 Uhr   Teilnahmegebühr: pro Kurs: 29,00 € gesamte Reihe: 65,00 €

Verbandsmitglieder erhalten folgenden Rabatt:

pro Kurs: 20,00 €         gesamte Reihe: 45,00 € Ab einer Kursgebühr von 50,00 € könnt ihr euch 50% des Kurses durch die Bildungsprämie fördern lassen.
  • Wann:
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

11/06/24

3. Dresdner Design-Showreel

12 Dresdner Designer:innen stellen in Kurzvorträgen (drei Runden á 30 min) ihre Projekte und Produkte aus verschiedenen Bereichen wie Innenarchitektur, Mode-, Medien-, Industrie-, Produkt-, Kommunikations-, Grafik- sowie ux/ui-Design vor. Wie entsteht Design in Dresden, was wird damit erreicht und natürlich, wie sieht es aus?

06/06/24

Netzwerktreffen undsonstso #126

Seit Herbst 2009 findet es immer am 1. Donnerstag im Monat an wechselnden – mal verwunschenen und mal lukrativen – Orten statt. In bisher 125 analogen und 7 digitalen Ausgaben moderieren wir jeweils zwei Dresdner kreative Macher:innen und blicken hinter die Kulissen ihrer Projekte und Produktionsstätten. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Geschichten von kreativen Dresdner:innen zu erzählen & ihnen viele Fragen (aus dem Publikum) zu stellen.

02/05/24

Netzwerktreffen undsonstso #125

Seit Herbst 2009 findet es immer am 1. Donnerstag im Monat an wechselnden – mal verwunschenen und mal lukrativen – Orten statt. In bisher 124 analogen und 7 digitalen Ausgaben moderieren wir jeweils zwei Dresdner kreative Macher:innen und blicken hinter die Kulissen ihrer Projekte und Produktionsstätten. Ziel ist es, Menschen zusammenzubringen, Geschichten von kreativen Dresdner:innen zu erzählen & ihnen viele Fragen (aus dem Publikum) zu stellen.

17/04/24

Workshop „Leerstand als Chance“

Innenstadt gestalten! Wie können wir dem Leerstand in unseren Innenstädten begegnen? Vor dem Hintergrund dieser Fragestellung laden wir Vertreter*innen von Immobilienwirtschaft, Stadtverwaltung und Kreativwirtschaft an einen Tisch. In einem interaktiven Workshopformat wollen wir gemeinsame Schnittstellen, wirtschaftliche Bedarfe und konkrete Ideen entwickeln.