Veranstaltung

/

Fördertöpfe der Initiative Musik

Sächsische Klassikmusiker und Pop-/Rock-Musiker aus anderen Bundesländern kennen es bereits: Fördermittel! Wenn eine semi-professionelle Band auf Tour gehen möchte, eine CD aufnimmt oder den nächsten Schritt mit Hilfe einer größeren Marketingkampagne schaffen möchte, dann beantragt man einfach Gelder bei der heimischen Kulturstiftung, dem Popbüro oder einer sonstigen lokalen Förderstruktur. In Sachsen gibt es bisher keine Stelle für die Förderung der Pop- und Rockmusik. Damit ihr dennoch nicht auf Drittmittel verzichten müsst, erklärt euch Robert Schulz, wie ein erfolgreicher Antrag bei der Initiative Musik aussehen muss. Die Initiative Musik ist eine Fördereinrichtung der Bundesregierung für die Musikwirtschaft (richtig, eine Wirtschaftsförderung, keine Kulturförderung!). Förderschwergebiet ist dabei die Rock-, Pop- und Jazzmusik, also alles, was nicht Klassik ist. Robert wird in dem Kurs die Programme der Künstler-, Kurztour- und Infrastrukturförderung vorstellen. Außerdem gibt er Tipps zur Gestaltung des Antrages und steht zur Beantwortung individueller Fragen bereit. Dozent: Robert Schulz Robert Schulz betreut bei der Initiative Musik Förderprojekte aus der Künstler- und Infrastrukturförderung und berät Künstler und Musikunternehmer bei der Antragstellung. Als ausgebildeter Bankkaufmann und passionierter Musikliebhaber fühlt er sich in dieser Position bestens aufgehoben. Davor studierte er an der Berliner Universität der Künste mehrere Semester Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation und arbeitete drei Jahre bei der Musiksoftwareschmiede Ableton.   Scheune Akademie Abendschule Termine: 30.03.2015 | 20.04. 2015 | 11.05.2015 Zeit: montags, 19:00-21:00 Uhr   Teilnahmegebühr: pro Kurs: 29,00 € gesamte Reihe: 65,00 €

Verbandsmitglieder erhalten folgenden Rabatt:

pro Kurs: 20,00 €         gesamte Reihe: 45,00 € Ab einer Kursgebühr von 50,00 € könnt ihr euch 50% des Kurses durch die Bildungsprämie fördern lassen.
  • Wann:
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

17/05/22

OB-Casting

Es ist Wahl! 2022 wählt Dresden eine: neue:n Oberbürgermeister:in. Wir gestalten Dresden lädt gemeinsam mit Silicon Saxony zum OB-Casting am 17. Mai 2022 ins Boulevardtheater Dresden - live oder via Live-Stream. Hochtechnologie trifft Subkultur: wir kommen zur Situation, Herzensthemen und Brennpunkten der Branche ins Gespräch.

16/05/22

Undsonstso #103 = Takeover @ Kunst- & Förderpreise der Landeshauptstadt Dresden

Aus feierlichem Anlass spendieren wir euch im Mai zwei undsonstsos. Im Anschluss an die festliche Verleihung des Kunst- und Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden lockern wir Schlips und Kragen und laden euch auf die Sonnenterrasse auf Schloss Albrechtsberg ein. Mit waschechtem Grußwort von Oberbürgermeister Hilbert präsentieren die drei Preisträger:innen anschließend ihr Oevre. Freut euch auf Sven Helbig, Svea Duwe und die Mitglieder des Farbwerk e. V.

05/05/22

Undsonstso #102 „Große Leinwand“

Unser zweites undsonstso in diesem Jahr führt uns ins Programmkino. Mit großer Leinwand und frischem Footage lässt Regisseur Markus Weinberg uns in den Entstehungsprozess seines neuesten Dokumentarfilmes blicken: Einmal um den ganzen Globus - von München nach München - laufend, schwimmend, bikend. Fast 40.000 Kilometer hat Extremsportler Jonas Deichmann insgesamt auf seiner unglaublichen Reise um die Welt zurückgelegt. Mit der Dresdner Filmproduktionsfirma ravir wurde dieses Mammutprojekt umgesetzt. Gast Nummer 2 produziert ebenfalls fabelhafte Bilder für den Big Screen – mehr sei noch nicht verraten! Wie immer um 20 Uhr am ersten Donnerstag im Monat.

30/04/22

Machbarkeitsstudie: Musik-Cluster für Dresden

In Chemnitz gibt es das Musikkombinat, in Leipzig soll mit dem „Music Hub“ ebenfalls ein großes Infrastrukturprojekt für Musikszene und -wirtschaft entstehen. Angesichts zunehmender Raumknappheit wäre ein ähnliches Unterfangen zweifellos auch eine gute Idee für Dresden. Im Auftrag der Wirtschaftsförderung Dresden untersuchen Kreatives Sachsen gemeinsam mit Wir Gestalten Dresden in einer Machbarkeitsstudie die Voraussetzungen und Möglichkeiten für ein solches Cluster-Projekt. In diesem Panel sollen die Ergebnisse vorgestellt und weitere Handlungsoptionen diskutiert werden. Speaker:innen: Nils Burchartz, Philip Brehmer, Johannes Gerstengarbe, Alex Pagel, Dr. Robert Franke