Veranstaltung

/

Künstlermesse Dresden 2015

Mit weit über 110 Künstlerinnen und Künstlern, einem großen Sonderstand für die Präsentation einer Klasse der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Produzentengalerien und –projekten, darunter etwa die galerie module, bietet die Künstlermesse Dresden 2015 wieder eine spannende Auswahl an Werken zeitgenössischer Kunst aus der Region Dresden. Aus Dresdens chinesischer Partnerstadt Hangzhou reisen Jin Shijian und Sheng Tianye an, die beide an der dortigen Kunsthochschule lehren. „China“ steht auch im Fokus des künstlerischen Filmprogrammes. Darüber hinaus ist eine Diskussionsveranstaltung, ein „art battle“, eine Führung, performative Interventionen und anderes geplant. Die vom Künstlerbund Dresden e.V. veranstaltete Künstlermesse Dresden findet vom 9. – 11.1. 2015, parallel mit der von der MESSE DRESDEN GmbH organisierten „room+style“, jedoch auf einem gesonderten Areal im Dresdner Ostra-Gehege statt. Mit der Künstlermesse Dresden verbinden sich mehrere Ziele. Zum einen ermöglicht sie einen Blick auf die Bandbreite und Qualität hiesigen freien künstlerischen Schaffens. Zum anderen kann den Protagonistinnen und Protagonisten des regionalen Kunstmarktes eine Plattform für Präsentation, Kommunikation und Verkauf ihrer Arbeiten geboten werden. Auf der Künstlermesse Dresden stehen Exponate der freien bildenden Kunst zum Verkauf. 2015 sind ca. 80 Präsentationsflächen avisiert. Zwei der Präsentationsflächen werden an Gäste aus Dresdner Partnerstädten vergeben (2015 voraussichtlich: Hangzhou/China), deren Ausstellende damit einer Einladung des Künstlerbundes folgen. Eine Präsentationsfläche ist für die Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK) reserviert. Für zehn Stände können sich sowohl Künstlerinnen und Künstler mit einem nachgewiesenen Bezug zu Dresden bzw. dem Gebiet der Landesdirektion Dresden bewerben, als auch Produzentengalerien aus  Dresden und Dresdner Partnerstädten. Alle weiteren Stände sind für Künstlerinnen und Künstler des Künstlerbundes Dresden e.V. reserviert. Sowohl Einzel- als auch Gruppenbewerbungen für einen Stand sind möglich. Da die Ausstellenden ihre Stände weitgehend selbst betreuen, ist der direkte Kontakt zum Besucher gewährleistet. Ein Rahmenprogramm mit diversen Veranstaltungen, etwa Filmen, Performances oder Führungen, bereichert die Künstlermesse zusätzlich. Es ist eine Loungefläche, auf der Getränke und Snacks erhältlich sind, vorgesehen,. Hier geht´s zum Ausstellerverzeichnis. Hier geht´s zum Rahmenprogramm. Weitere Informationen gibt es hier.
  • Wann:
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

17/05/22

OB-Casting

Es ist Wahl! 2022 wählt Dresden eine: neue:n Oberbürgermeister:in. Wir gestalten Dresden lädt gemeinsam mit Silicon Saxony zum OB-Casting am 17. Mai 2022 ins Boulevardtheater Dresden - live oder via Live-Stream. Hochtechnologie trifft Subkultur: wir kommen zur Situation, Herzensthemen und Brennpunkten der Branche ins Gespräch.

16/05/22

Undsonstso #103 = Takeover @ Kunst- & Förderpreise der Landeshauptstadt Dresden

Aus feierlichem Anlass spendieren wir euch im Mai zwei undsonstsos. Im Anschluss an die festliche Verleihung des Kunst- und Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden lockern wir Schlips und Kragen und laden euch auf die Sonnenterrasse auf Schloss Albrechtsberg ein. Mit waschechtem Grußwort von Oberbürgermeister Hilbert präsentieren die drei Preisträger:innen anschließend ihr Oevre. Freut euch auf Sven Helbig, Svea Duwe und die Mitglieder des Farbwerk e. V.

05/05/22

Undsonstso #102 „Große Leinwand“

Unser zweites undsonstso in diesem Jahr führt uns ins Programmkino. Mit großer Leinwand und frischem Footage lässt Regisseur Markus Weinberg uns in den Entstehungsprozess seines neuesten Dokumentarfilmes blicken: Einmal um den ganzen Globus - von München nach München - laufend, schwimmend, bikend. Fast 40.000 Kilometer hat Extremsportler Jonas Deichmann insgesamt auf seiner unglaublichen Reise um die Welt zurückgelegt. Mit der Dresdner Filmproduktionsfirma ravir wurde dieses Mammutprojekt umgesetzt. Gast Nummer 2 produziert ebenfalls fabelhafte Bilder für den Big Screen – mehr sei noch nicht verraten! Wie immer um 20 Uhr am ersten Donnerstag im Monat.

30/04/22

Machbarkeitsstudie: Musik-Cluster für Dresden

In Chemnitz gibt es das Musikkombinat, in Leipzig soll mit dem „Music Hub“ ebenfalls ein großes Infrastrukturprojekt für Musikszene und -wirtschaft entstehen. Angesichts zunehmender Raumknappheit wäre ein ähnliches Unterfangen zweifellos auch eine gute Idee für Dresden. Im Auftrag der Wirtschaftsförderung Dresden untersuchen Kreatives Sachsen gemeinsam mit Wir Gestalten Dresden in einer Machbarkeitsstudie die Voraussetzungen und Möglichkeiten für ein solches Cluster-Projekt. In diesem Panel sollen die Ergebnisse vorgestellt und weitere Handlungsoptionen diskutiert werden. Speaker:innen: Nils Burchartz, Philip Brehmer, Johannes Gerstengarbe, Alex Pagel, Dr. Robert Franke