Veranstaltung

/

Ornament – Versprechen oder Verbrechen?

Eine Orientierungsdebatte des Kunstgewerbemuseums Dresden Adolf Loos beschrieb in seinem berühmten Artikel „Ornament und Verbrechen“ (1908) das Ornament als vergeudete Arbeitszeit und der Kultur nicht mehr entsprechend, dennoch entwickeln wir seit Jahrhunderten Ornamente und verdichten sie zur Dekoration. Warum? In jeweils 20-minütigen Vorträgen mit Diskussion wird sich dem Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln gemeinsam mit dem Publikum angenähert.  

Programm

  23. Januar 17.00 – 17.20 Dr. Igor A. Jenzen, Direktor des Museums für Sächsische Volkskunst, Dresden „Das Ornament zwischen Stil, Modus und Bedeutung. Eine Einführung“ 17.25 – 17.45 Dr. Christian Witt-Dörring, Kurator, MAK -Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst „Ornament zwischen Raum und Fläche. Wien 1900 – 1925“ 17.50 – 18.15 Zwischenstand 18.30 – 18.50 Prof. Dr. Daniel Lordick, Architekt und Professor am Institut für Geometrie, Fachrichtung Mathematik, TU Dresden „Struktur und Ornament in der parametrischen Modellierung“ 18.55 – 19.15 Prof. Gianaurelio Cuniberti, Professor für Materialkunde und Nanotechnologie, TU Dresden „Ordnung, Ästhetik und Musterbildung in der Nanowelt“ 19.20 – 19.45 Abschließende Debatte 24. Januar 14.00 – 14.20 Dr. Johannes Wieninger, Leiter der Asiensammlung, MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst /Gegenwartskunst „Ornament und Körper. Aspekte des japanischen Ornaments“ 14.25 – 14.45 Dr. Cordula Bischoff, Leiterin des Forschungsprojektes „Frühe Asiatica und Chinoiserien am sächsischen Hof“ (SKD) und Privatdozentin an der TU Dresden, Kunstgeschichte „Chinoiserie – Genese eines Stils“ 14.50 – 15.15 Zwischenstand 15.20 – 15.40 Prof. Volker Albus, Professor für Produktdesign an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe „New Olds“ 15.45 – 16.00 Abschließende Debatte
  • Wann:
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

17/05/22

OB-Casting

Es ist Wahl! 2022 wählt Dresden eine: neue:n Oberbürgermeister:in. Wir gestalten Dresden lädt gemeinsam mit Silicon Saxony zum OB-Casting am 17. Mai 2022 ins Boulevardtheater Dresden - live oder via Live-Stream. Hochtechnologie trifft Subkultur: wir kommen zur Situation, Herzensthemen und Brennpunkten der Branche ins Gespräch.

16/05/22

Undsonstso #103 = Takeover @ Kunst- & Förderpreise der Landeshauptstadt Dresden

Aus feierlichem Anlass spendieren wir euch im Mai zwei undsonstsos. Im Anschluss an die festliche Verleihung des Kunst- und Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden lockern wir Schlips und Kragen und laden euch auf die Sonnenterrasse auf Schloss Albrechtsberg ein. Mit waschechtem Grußwort von Oberbürgermeister Hilbert präsentieren die drei Preisträger:innen anschließend ihr Oevre. Freut euch auf Sven Helbig, Svea Duwe und die Mitglieder des Farbwerk e. V.

05/05/22

Undsonstso #102 „Große Leinwand“

Unser zweites undsonstso in diesem Jahr führt uns ins Programmkino. Mit großer Leinwand und frischem Footage lässt Regisseur Markus Weinberg uns in den Entstehungsprozess seines neuesten Dokumentarfilmes blicken: Einmal um den ganzen Globus - von München nach München - laufend, schwimmend, bikend. Fast 40.000 Kilometer hat Extremsportler Jonas Deichmann insgesamt auf seiner unglaublichen Reise um die Welt zurückgelegt. Mit der Dresdner Filmproduktionsfirma ravir wurde dieses Mammutprojekt umgesetzt. Gast Nummer 2 produziert ebenfalls fabelhafte Bilder für den Big Screen – mehr sei noch nicht verraten! Wie immer um 20 Uhr am ersten Donnerstag im Monat.

30/04/22

Machbarkeitsstudie: Musik-Cluster für Dresden

In Chemnitz gibt es das Musikkombinat, in Leipzig soll mit dem „Music Hub“ ebenfalls ein großes Infrastrukturprojekt für Musikszene und -wirtschaft entstehen. Angesichts zunehmender Raumknappheit wäre ein ähnliches Unterfangen zweifellos auch eine gute Idee für Dresden. Im Auftrag der Wirtschaftsförderung Dresden untersuchen Kreatives Sachsen gemeinsam mit Wir Gestalten Dresden in einer Machbarkeitsstudie die Voraussetzungen und Möglichkeiten für ein solches Cluster-Projekt. In diesem Panel sollen die Ergebnisse vorgestellt und weitere Handlungsoptionen diskutiert werden. Speaker:innen: Nils Burchartz, Philip Brehmer, Johannes Gerstengarbe, Alex Pagel, Dr. Robert Franke