Veranstaltung

/

Schwatzmarkt für Engagierte

Im Rahmen der 10. Aktionswoche des Bürgerschaftlichen Engagements der bundesweiten Freiwilligenoffensive “Engagement macht stark!“ bietet das Kulturbüro Dresden beim "Schwatzmarkt für Engagierte" die Gelegenheit, mit zahlreichen Experten in Kontakt zu kommen und sich zu diesen Themen auszutauschen:
  • Auf „Senden“ geklickt - aber was passiert mit meiner Pressemitteilung in der Zeitungsredaktion? (Julia Vollmer, freie Redakteurin DNN)
  • Projektkosten einfach planen (Martin Reichel, Kulturbüro Dresden)
  • 10 Tipps vom EU-Projektemacher (Mirko Sennewald, Kulturaktiv e.V.)
  • Projektunterstützer mit einer überzeugenden „Verkaufsstrategie“ gewinnen (Tobias Heinemann, Projektschmiede gGmbH)
  • Menschen binden - aus der Wirtschaft lernen (Marlies During, Fachfleischerei During)
  • Vor die Tür geschaut - mit der Nachbarschaft arbeiten (Michael Krüger, Kulturbüro Dresden)
  • Mein kleines Projekt, mein kleiner Verein mit einer Meldung in einer überregionalen Zeitung - ist das realistisch? (Stefan Locke, freier Redakteur FAZ)
  • Auf dem Land ist alles anders - Projekte im ländlichen Raum umsetzen (Peggy Eckert, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung)
  • Was machen die eigentlich den ganzen Tag? Aus dem Leben einer Stadträtin (Anne-Katrin Klepsch, Stadträtin für die Fraktion DIE LINKE)
  • Pimp my Veranstaltung - feine Tipps vom Bühnenbauer für eine lauschige Veranstaltung (Johannes Baumgärtel, B&B event and music GbR)
  • Von der Zettelwirtschaft zum Kassenbuch - Buchhaltung leicht gemacht (Thomas Richter, Kulturmanager)
  • Es muss nicht immer Facebook sein - social Media in der Projektarbeit (Aniko Popella, Stawowy Media)
  • Wie gelingt die Zusammenarbeit mit Schulen? Was kann ich dafür tun? (Marion Nagel, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung)
  • Wer entscheidet über meinen kommunalen Förderantrag? (Melanie Hörenz, Kulturbüro Dresden)
  • Wie überzeuge ich einen Fördergeldgeber? (Andrea Curbach, Aufwind - Kinder- und Jugendfond Dresden e.V.)
  • Der Verein als Arbeitgeber – Rechte, Pflichten und viele andere Fragen (Johanna Toelke, TPS Rechtsanwälte)
  • Verstehen, was der Förderer will (Anja Stephan, Projektschmiede gGmbH)
Mehr dazu finden Sie in der Einladung.
Für eine Anmeldung können Sie das Formular nutzen und an uns unter 0351/ 320 15 699 faxen oder Sie senden uns eine Mail mit Ihren 3 Wunschthemen und Ihrem Namen, Organisation und Telefonnummer an susann.steinert@kulturbuero-dresden.de
  • Wann:
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

17/05/22

OB-Casting

Es ist Wahl! 2022 wählt Dresden eine: neue:n Oberbürgermeister:in. Wir gestalten Dresden lädt gemeinsam mit Silicon Saxony zum OB-Casting am 17. Mai 2022 ins Boulevardtheater Dresden - live oder via Live-Stream. Hochtechnologie trifft Subkultur: wir kommen zur Situation, Herzensthemen und Brennpunkten der Branche ins Gespräch.

16/05/22

Undsonstso #103 = Takeover @ Kunst- & Förderpreise der Landeshauptstadt Dresden

Aus feierlichem Anlass spendieren wir euch im Mai zwei undsonstsos. Im Anschluss an die festliche Verleihung des Kunst- und Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden lockern wir Schlips und Kragen und laden euch auf die Sonnenterrasse auf Schloss Albrechtsberg ein. Mit waschechtem Grußwort von Oberbürgermeister Hilbert präsentieren die drei Preisträger:innen anschließend ihr Oevre. Freut euch auf Sven Helbig, Svea Duwe und die Mitglieder des Farbwerk e. V.

05/05/22

Undsonstso #102 „Große Leinwand“

Unser zweites undsonstso in diesem Jahr führt uns ins Programmkino. Mit großer Leinwand und frischem Footage lässt Regisseur Markus Weinberg uns in den Entstehungsprozess seines neuesten Dokumentarfilmes blicken: Einmal um den ganzen Globus - von München nach München - laufend, schwimmend, bikend. Fast 40.000 Kilometer hat Extremsportler Jonas Deichmann insgesamt auf seiner unglaublichen Reise um die Welt zurückgelegt. Mit der Dresdner Filmproduktionsfirma ravir wurde dieses Mammutprojekt umgesetzt. Gast Nummer 2 produziert ebenfalls fabelhafte Bilder für den Big Screen – mehr sei noch nicht verraten! Wie immer um 20 Uhr am ersten Donnerstag im Monat.

30/04/22

Machbarkeitsstudie: Musik-Cluster für Dresden

In Chemnitz gibt es das Musikkombinat, in Leipzig soll mit dem „Music Hub“ ebenfalls ein großes Infrastrukturprojekt für Musikszene und -wirtschaft entstehen. Angesichts zunehmender Raumknappheit wäre ein ähnliches Unterfangen zweifellos auch eine gute Idee für Dresden. Im Auftrag der Wirtschaftsförderung Dresden untersuchen Kreatives Sachsen gemeinsam mit Wir Gestalten Dresden in einer Machbarkeitsstudie die Voraussetzungen und Möglichkeiten für ein solches Cluster-Projekt. In diesem Panel sollen die Ergebnisse vorgestellt und weitere Handlungsoptionen diskutiert werden. Speaker:innen: Nils Burchartz, Philip Brehmer, Johannes Gerstengarbe, Alex Pagel, Dr. Robert Franke