Veranstaltung

05/04/18

undsonstso #70

Zu Gast am Schmelzofen sind wir beim undsonstso #70 am 5. April 2018. Diesmal dreht sich alles um kunsthandwerkliches Geschick hoch 3! Kombiniert mit neuesten Technologien wie 3D Körper-/Scanner und 3D-Drucker stellen uns die Gebrüder Ihle (Kunstgiesserei Bildguss Gebr. Ihle) und Beate Pfefferkorn (Elementaris) vor, wie Kunsthandwerk digital gedacht wird – Full-live-Body-Scan inklusive!
Los geht es wie immer um 20.00Uhr, diesmal in der Kustgiesserei Bildguss An der Schleife 11 (Industriegebiet / hinterm Sektor).

 THEMEN

Elementaris by Beate Pfefferkorn

Kneten, quetschen, rollen, drücken, stanzen, perforieren – die Bildende Künstlerin Beate Pfefferkorn fertigt Schmuck mit Klangfarben. Zartheit und Härte treffen aufeinander, wenn „das weiße Gold“ trichterförmig oder in hunderten Perlen aufgereiht wird. Ihre Colliers zeichnen sich durch rhythmische Anordnung vieler einander ähnlich erscheinender Einzelteile aus. Mehr Kragen als Kette, schmücken ihre Stücke nicht nur, sondern wollen ihre Träger/innen aufrichten. Die Haltung verändert sich. Seit 2008 betreibt die gebürtige Dresdnerin ihre Werkstatt erst in Übigau, mittlerweile in Löbtau. An der Hallenser Kunsthochschule Burg Giebichenstein in der Studienrichtung Keramik diplomiert, führt Pfefferkorn eine sächsische Tradition in die Zukunft. Nachdem ca. 700 n. Chr. in China Porzellan erfunden wurde, dauerte es eintausend Jahre, bis zwei sächsische Alchemisten im Auftrag des Kurfürsten August des Starken 1708 das erste Porzellan in Europa herstellen konnten. Zusammen mit ihrem Partner betreibt Pfefferkorn ihren Laden in Löbtau. Ihr dient das Atelier als Werkstatt und Ausstellungsfläche, ihr Mann verkauft dort Handgefertigtes von Künstler/innen aus der Region. Wir sind gespannt zu hören, weshalb die Künstlerin keine Gewerbetreibende ist und wie sie auf Messen das Porzellangeschäft reformiert.

Kunstgiesserei Bildguss Gebr. Ihle

Erhitzen, schmelzen, gießen, brennen, scannen, drucken – die Gebrüder Ihle und ihr Team changieren zwischen Kunstgießerei und Bildhauerei. 1990 gegründet und 2008 ins alte Industriegebiet im Dresdner Norden umgezogen, kombinieren sie Metallguss und digitalen Modellbau. Kunststoff, Wachs, Gips und Plastellina gehören ebenso zu ihrem Repertoire wie Photogrammetrie, Sandformverfahren, CNC-Fräse und Schmelzofen. Durch Einbindung von 3D-Drucker und 3D-Körperscanner entdeckt Thomas Ihle neue Möglichkeiten für die Branche. Seine Sehnsucht räumliche Objekte nicht nur herzustellen, sondern auch zu vergrößern, zu verkleinern und künstlerisch zu verändern findet durch digitale Werkzeuge endlich neue Wege der Umsetzung. Der Druck kann zwar unaufwändig präzise Modelle herstellen, jedoch keine Haltbarkeit garantieren. 3D-Drucker drucken mit Kunststoff und dieser ist nicht für die Ewigkeit geschaffen. Ihle und sein Team stellen u.a. Bronzestatuen her. „Da kann auch zehntausendmal die Sonne drauf scheinen, die wird immer noch im Winkel stehen bleiben“, sagt er. „Die wird vererbbar sein und für Generationen einen Wert darstellen.“ Wer aufmerksam durch Dresden geht, entdeckt immer wieder Ihles Werke: Herrn Richter auf der Brühlschen Terrasse, die Wagner-Plakette nahe der Frauenkirche oder am Königsheimplatz eine reitende Europa auf dem Stier. Wir werden fragen, inwieweit digitale Handwerkskunst weiterhin nur Mittel zum Zweck bleibt und welche zukünftigen Fusionen denkbar sind.

UNDSONSTSO

undsonstso – Ein Blick über den Tellerrand von GestalterInnen, IngenieurInnen und Kreativen. Mit Erzählenswertem aus Design, Kunst, Wirt- und Wissenschaft. Dresden ist unser Ort der Ideen und Möglichkeiten. An jedem ersten Donnerstag im Monat haben wir die Chance, dies hautnah zu erleben. Mit zwei Kurzvorträgen und genügend Zeit für Fragen und Diskussionen, bietet sich der Rahmen, um Dresden und seine MacherInnen näher kennen zu lernen.

///////////////////////////////////////////////////

UNDSONSTSO #70

KUNST.HAND.WERK.
BEATE PFEFFERKORN

KUNSTGIESSEREI BILDGUSS

An der Schleife 11 (Industriegebiet / hinterm Sektor)
01099 Dresden

Einlass: ab 19.30 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

///////////////////////////////////////////////////

  • Wann: 05.04.2018
  • Wo: Kunstgiesserei Bildguss Gebr. Ihle
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

02/06/22

Netzwerktreffen Undsonstso #104 BREAKING.FILM.MUSIC

Am 2.6. laden uns die SAXONZ zu sich ins 84’til – Zentrum für urbane Kultur e. V. ein und bringen Konrad Küchenmeister + Dynamite Konzerte sowie die Filmproduktionsfirma CentreFilms mit. Wie immer um 20 Uhr am ersten Donnerstag im Monat.

17/05/22

OB-Casting

Es ist Wahl! 2022 wählt Dresden eine: neue:n Oberbürgermeister:in. Wir gestalten Dresden lädt gemeinsam mit Silicon Saxony zum OB-Casting am 17. Mai 2022 ins Boulevardtheater Dresden - live oder via Live-Stream. Hochtechnologie trifft Subkultur: wir kommen zur Situation, Herzensthemen und Brennpunkten der Branche ins Gespräch.

16/05/22

Undsonstso #103 = Takeover @ Kunst- & Förderpreise der Landeshauptstadt Dresden

Aus feierlichem Anlass spendieren wir euch im Mai zwei undsonstsos. Im Anschluss an die festliche Verleihung des Kunst- und Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden lockern wir Schlips und Kragen und laden euch auf die Sonnenterrasse auf Schloss Albrechtsberg ein. Mit waschechtem Grußwort von Oberbürgermeister Hilbert präsentieren die drei Preisträger:innen anschließend ihr Oevre. Freut euch auf Sven Helbig, Svea Duwe und die Mitglieder des Farbwerk e. V.

05/05/22

Undsonstso #102 „Große Leinwand“

Unser zweites undsonstso in diesem Jahr führt uns ins Programmkino. Mit großer Leinwand und frischem Footage lässt Regisseur Markus Weinberg uns in den Entstehungsprozess seines neuesten Dokumentarfilmes blicken: Einmal um den ganzen Globus - von München nach München - laufend, schwimmend, bikend. Fast 40.000 Kilometer hat Extremsportler Jonas Deichmann insgesamt auf seiner unglaublichen Reise um die Welt zurückgelegt. Mit der Dresdner Filmproduktionsfirma ravir wurde dieses Mammutprojekt umgesetzt. Gast Nummer 2 produziert ebenfalls fabelhafte Bilder für den Big Screen – mehr sei noch nicht verraten! Wie immer um 20 Uhr am ersten Donnerstag im Monat.