Veranstaltung

14/01/21

Undsonstso: This ain’t Dresden but… #1

Wir begrüßen alle recht herzlich zum ersten Undsonstso im neuen Jahr 2021! Da es ja nach wie vor ist es nicht möglich ist, echte Veranstaltungen an echten Orten mit echtem Bier und Brause durchzuführen – wir vermissen das alles total! – startet auch das neue undsonstso-Jahr digital.

Aber das keineswegs LEIDER, denn wir machen aus der digitalen Not eine Tugend und laden in den nächsten drei Monaten (bzw. so lange keine echten, analogen undsonstsos möglich sind)  Menschen und Projekte zum digitalen undsonstos-Talk unter dem Label This ain´t Dresden but… ein, die nicht in Dresden leben und arbeiten, aber die uns über den Tellerrand schauen lassen, Inspirationen liefern für Kultur- und Kreativschaffende hier in der Stadt, Einblicke in ihr unternehmerisches und kreatives Schaffen geben und Spannendes zu erzählen haben. Bzw. laden wir Projekte ein, die uns mit hinaus in die Welt nehmen, die wir gerade alle nur in sehr beschränktem Radius bereisen dürfen.

Zum Start im Januar sind die beiden Filmschaffenden Johanna Jaurich und Steffen Krones bei uns zu Gast. Beide haben Filmprojekte initiiert, erdacht und zum Teil schon umgesetzt, die auf Probleme unseres Planeten aufmerksam machen, die schon deutlich länger existieren als Corona & Co. Klimakrise, Umweltverschmutzung und der weltweite Turbo-Kapitalismus sind nur einige Stichworte. Im Mittelpunkt steht bei beiden die Frage, wie wir endlich einen nachhaltigeren Umgang mit unserer Natur als Lebensgrundlage finden können.

Ab 14. Januar 2021 findet ihr das erste undsonstso – This ain´t Dresden but… auf unserer Website und auf Youtube.

Die Erfahrungen aus drei digitalen undsonstos im vergangenen Jahr haben uns zu der Erkenntnis kommen lassen: Qualität vor Live-Erlebnis! Das heißt, wir zeichnen die undsonstos ab diesem Jahr vorher auf, damit ihr sie dann in der bestmöglichen Qualität anschauen, kommentieren, liken und weiterempfehlen könnt. Und da wir zum Anfang des Jahres auch erstmal ein bisschen in Schwung kommen müssen ;-), gibt es das erste undsonstso 2021 ausnahmsweise erst am zweiten Donnerstag im Monat.

Johanna Jaurich | Story of a new world

Johanna Jaurich (*1994) ist Autorin, Regisseurin sowie Producerin für TV- und Kinodokumentarfilme zu nachhaltigen und sozialen Themen. An der Bauhaus-Universität in Weimar studierte sie Medienwissenschaften mit Schwerpunkten auf Filmsoziologie und Medienpsychologie. Nach ersten Arbeitserfahrungen als Videoredakteurin bei Greenpeace und der Mitwirkung an diversen freien Filmprojekten, arbeitet sie seit 2017 bei fechnerMEDIA.

Ihr TV-Debut „Meine Zukunft ohne die Kohle” (2019) erreichte in der ARD mehr als eine halbe Million Menschen. Der Film wurde auf dutzenden internationalen Filmfestivals gezeigt und gewann u.a. den Europäischen Solarpreis 2020 sowie „Best Woman Filmmaker“ auf dem Barcelona Planet Earth Festival. Ihr neues Impact-Filmprojekt THE STORY OF A NEW WORLD ist ihr erster Kinofilm an der Seite des renommierten Filmproduzenten und Co-Regisseur Carl-A. Fechner. Die Dreharbeiten sollen nach erfolgreichem Crowdfunding 2021 beginnen und der Film anschließend in 50 Ländern dieser Erde gezeigt werden.

Steffen Krones | Flaschenpost aus Dresden

Nach dem der Dresdner Filmemacher Steffen Krones, zusammen mit dem Inuit Kris Luis Jensen, deutschen Müll auf einer einsamen Insel im norwegischem Polarmeer fand, beginnt er Bojen mit GPS Sendern zu bauen, um die Wege von Plastikmüll durch deutsche und internationale Gewässer zu verfolgen. Dabei trifft er auf Wissenschaftler und Wegbegleiter, die ihn bei seinem Vorhaben unterstützen. Unter dem Titel „Flaschenpost aus Dresden“ reist Steffen mit den Bojen gen Norden – ein Roadtrip, der ihm die Augen öffnet über den Zustand unserer Gewässer und über die Notwendigkeit, etwas zu verändern.

Undsonsto

Ein Blick über den Tellerrand von Gestaltern, Ingenieuren und Kreativen. Mit Erzählenswertem aus Design, Kunst, Wirt- und Wissenschaft. Dresden ist unser Ort der Ideen und Möglichkeiten. An jedem ersten Donnerstag im Monat haben wir die Chance dies hautnah zu erleben. Mit zwei Kurzvorträgen und genügend Zeit für Fragen und Diskussionen, bietet sich der Rahmen, um Dresden und seine Macher näher kennen zu lernen.

  • Wann: 14.01.2021
  • Wo: www.undsonstso.org
Zurück

Vergangene Veranstaltungen

Zum Archiv

17/05/22

OB-Casting

Es ist Wahl! 2022 wählt Dresden eine: neue:n Oberbürgermeister:in. Wir gestalten Dresden lädt gemeinsam mit Silicon Saxony zum OB-Casting am 17. Mai 2022 ins Boulevardtheater Dresden - live oder via Live-Stream. Hochtechnologie trifft Subkultur: wir kommen zur Situation, Herzensthemen und Brennpunkten der Branche ins Gespräch.

16/05/22

Undsonstso #103 = Takeover @ Kunst- & Förderpreise der Landeshauptstadt Dresden

Aus feierlichem Anlass spendieren wir euch im Mai zwei undsonstsos. Im Anschluss an die festliche Verleihung des Kunst- und Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden lockern wir Schlips und Kragen und laden euch auf die Sonnenterrasse auf Schloss Albrechtsberg ein. Mit waschechtem Grußwort von Oberbürgermeister Hilbert präsentieren die drei Preisträger:innen anschließend ihr Oevre. Freut euch auf Sven Helbig, Svea Duwe und die Mitglieder des Farbwerk e. V.

05/05/22

Undsonstso #102 „Große Leinwand“

Unser zweites undsonstso in diesem Jahr führt uns ins Programmkino. Mit großer Leinwand und frischem Footage lässt Regisseur Markus Weinberg uns in den Entstehungsprozess seines neuesten Dokumentarfilmes blicken: Einmal um den ganzen Globus - von München nach München - laufend, schwimmend, bikend. Fast 40.000 Kilometer hat Extremsportler Jonas Deichmann insgesamt auf seiner unglaublichen Reise um die Welt zurückgelegt. Mit der Dresdner Filmproduktionsfirma ravir wurde dieses Mammutprojekt umgesetzt. Gast Nummer 2 produziert ebenfalls fabelhafte Bilder für den Big Screen – mehr sei noch nicht verraten! Wie immer um 20 Uhr am ersten Donnerstag im Monat.

30/04/22

Machbarkeitsstudie: Musik-Cluster für Dresden

In Chemnitz gibt es das Musikkombinat, in Leipzig soll mit dem „Music Hub“ ebenfalls ein großes Infrastrukturprojekt für Musikszene und -wirtschaft entstehen. Angesichts zunehmender Raumknappheit wäre ein ähnliches Unterfangen zweifellos auch eine gute Idee für Dresden. Im Auftrag der Wirtschaftsförderung Dresden untersuchen Kreatives Sachsen gemeinsam mit Wir Gestalten Dresden in einer Machbarkeitsstudie die Voraussetzungen und Möglichkeiten für ein solches Cluster-Projekt. In diesem Panel sollen die Ergebnisse vorgestellt und weitere Handlungsoptionen diskutiert werden. Speaker:innen: Nils Burchartz, Philip Brehmer, Johannes Gerstengarbe, Alex Pagel, Dr. Robert Franke