OB-Kandidat:innen vorgestellt: André Schollbach (DIE LINKE)

Am 17. Mai 2022 lud Wir gestalten Dresden gemeinsam mit dem Silicon Saxony e. V. in Kooperation mit den einschlägigen Kultur- und Kreativverbänden und -netzwerken sieben der neun OB-Kandidat:innen zum Casting ins Boulevardtheater Dresden. Hier finden sich nähere Informationen zu Rahmenbedingungen und Dokumentation dieser Veranstaltung.

Im Fokus des Podiums standen der Mangel an (bezahlbaren) Arbeitsräumen, die aktuellen Förderstrukturen, das Image Dresdens, der Fachkräftemangel sowie zukünftige Rahmenbedingungen für Innovationen.

💡 In diesem Beitrag sammeln wir Auszüge des Wahlforums und lassen den Kandidaten von DIE LIKNKE, André Schollbach, zu Wort kommen:

🔸  Er sprach sich in unserem Wahlforum für niedrigschwellige und bezahlbare Arbeitsräume für Kreativschaffende aus:
▶️ „Wir müssen natürlich dafür sorgen, dass die Kunst- und Kulturschaffenden, dass die Kreativen bezahlbare Räume finden in unserer Stadt. Deshalb habe ich auch einen ganz konkreten Vorschlag dafür mitgebracht: Wir haben die früheren Gebäude des Theaters junge Generation in Dresden Biesnitz und der Staatsoperette in Leuben.“

🔸  Auch für eine kreative und diskursfördernde, belebende Gestaltung und Nutzung der Robotron-Kantine möchte er sich einsetzen. Eine wichtige Rolle spielen für ihn dabei auch ein Privatisierungsstopp und ein Vorkaufsrecht der Kommune:
▶️ „Am Ende meiner Amtszeit soll die Robotron Kantine, die frühere Staatsoperette und das frühere TJG belebte Orte der Kunst- und Kreativwirtschaft sein. Das will ich erreichen und dafür will ich werben bei den Menschen dieser Stadt“

🔸  Er versprach zudem Planbarkeit, Verlässlichkeit und Erhöhung bei der Kulturförderung – jenseits der großen Leuchttürme der Stadt:
▶️ „Ich bin der Überzeugung, dass die Landeshauptstadt Dresden auch finanziell etwas tun muss - und zwar jenseits der großen Leuchttürme, wie Kulturpalast, wie Kraftwerk Mitte, dass wir eine vielfältige Kulturlandschaft haben, in der die Kulturschaffenden von dem was sie tun anständig leben können - und das ist vielfach nicht der Fall. Ich denke, wir müssen hier einfach in die Förderung investieren - sprich: erhöhen.“

🎬 Das komplette Wahlforum gibt es zum Nachschauen auf unserer Webseite.

📍Auch die Aussagen dieser Kandidat:innen haben wir zusammengefasst:

Foto: Robert Michalk Photography