Wir feiern 10 Jahre WGD!

Knapp 19.000 kreative Köpfe, über 2.000 Kreativunternehmen, mehr als 1 Mrd. EUR Wertschöpfung im Jahr – das ist die Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft. Segmentiert in 12 Teilbranchen ist die Branche kreatives und vielseitiges Herz unserer Stadt und essenzieller Wirtschaftssektor zugleich.

Als Branchenverband dieses so vielgestaltigen wie produktiven Wirtschaftszweiges vertreten wir die Belange der kreativen Köpfe dieser Stadt – gegenüber Politik und Verwaltung auf Kommunal- und Landesebene. Wir bieten Bedarfen ein Ohr. Wir leisten Sichtbarkeit von kreativen Wertschöpfungsketten. Wir setzen uns gemeinsam mit den Akteur:innen der Kultur- und Kreativwirtschaft für die Gestaltung ihrer Arbeitsbedingungen und Anerkennung kreativer Arbeit ein. Denn: Ohne Kreative wäre Dresden nur eine Wiese an einem Fluss.

12 Monate, 12 Teilbranchen

Software, Musik, Design, Architektur, Presse, Buch, Werbung, Film, Rundfunk, Bildende und Darstellende Kunst und Interdisziplinäres– sie alle gehören zur Kultur- und Kreativwirtschaft.

Wie praktisch also, dass nicht nur das Jahr, sondern auch die Kultur- und Kreativwirtschaft durch 12 teilbar ist. Somit feiern wir 356 Tage Geburtstag – und jeden Monat ist eine andere Teilbranche im Fokus. Im Januar beleuchtet WGD den Werbemarkt. Es folgen Presse und Bildende Kunst.
Auf LinkedIn, Instagram, Facebook und unserer Webseite wird in den kommenden Wochen und Monaten über die Vielseitigkeit, Bedeutsamkeit und Herausforderungen der Branche und ihrer Subgenres Zeugnis abgelegt. Euch erwarten Podcast-Folgen, Background-Informationen, Veranstaltungen, Fun-Facts, Aktuelles und Wissenswertes. Also: stay tuned!

Lasst uns in diesem Jahr gemeinsam viele Korken knallen, Glitzer verteilen und WGD und der Dresdner KKW zu (noch) mehr Sichtbarkeit verhelfen!

Wir gestalten Dresden – gestaltet mit!
#10jahrewgd

10 Jahre WGD - Die Feier

LASST UNS GEMEINSAM FEIERN!

12 Monate - 12 Teilbranchen

Branchen-News, Podcast-Folgen, Wissenswertes und Veranstaltungen zu den 12 Teilbranchen der KKW - Bestandsaufnahme und Living Report: