Die Industriedesign-Ingenieurin Emese Papp im Interview

In unserer 15. Folge (erschienen am 14.06.22) lernen wir die Industriedesign-Ingenieurin Emese Papp kennen:

Sie arbeitet seit vier Jahren an der TU Dresden als Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Professur für Technisches Design. Als Wissenschaftlerin und Designerin vereint sie den Praxisbezug in Zusammenarbeit mit Industriepartnern und ihre Forschung im Projekt „6G-life“. Zeitgleich jongliert Emese die Arbeit an ihrer Dissertation und betreut im Studiengang „Technisches Design“ die Entwürfe von Studierenden höherer Semester. Gemeinsam mit dem Team von Ottobock Industrials erhielt sie 2021 den Sächsischen Staatspreis für Design für ihr Exoskelett „Paexo Back“ in der Sonderpreiskategorie „Design macht Arbeitsschutz attraktiv“.

Im Gespräch über Rahmenbedingungen und technische Anforderungen verrät Emese uns mehr über die Bedürfnisse des heutigen Arbeitsmarktes sowie die Designprinzipien hinter ihren drei Exoskelett-Produkten und wie das Tragen und Nutzen dieses körpergetragenen Assistenzsystems auch soziale Auswirkungen hat. Die Nutzung von Designobjekten kann durchaus den (Berufs)Alltag beeinflussen und wirkt sich auch auf das Zusammenleben mit anderen Menschen aus. Designen heißt: Zukunft zu gestalten. Was es beim Entwerfen sowie im Abgleich mit den späteren Anwender:innen zu beachten gilt und wie dieses Feedback bereits in die Gestaltung des Produkts einfließt, erfahrt ihr in dieser Folge.

Klickt euch jetzt rein und hört die 10. Folge bei Deezer, Spotify oder Apple-Podcast.

Hier gibt's mehr Infos über
Folge 1 mit Brian Haase, dem Sackpfeifer und Gründer der Dudelsackschule Dresden,
Folge 2 Anja Koschemann, der Dildo-Designerin und Gründerin von SelfDelve,
Folge 3  mit Paul Weiß und Steffen Krones vom Filmprojekt "Flaschenpost aus Dresden",
Folge 4 mit Romina Stawowy, der Gründerin der femMit-Konferenz und des femMit-Magazins,
Folge 5 mit der Musikmanagerin Anika Jankowski, Inhaberin des Musikverlags „Oh, my music!“ und der Veranstaltungsagentur „Sunset Mission Konzerte“,
Folge 6 mit dem Jeans-Maßschneider Johann Ruttloff, Gründer von Ruttloff-Garments,
Folge 7 mit dem Journalisten Jan Frintert, der 1999 das online-Magazin "Neustadtgeflüster" gegründet hat und bis heute betreibt.
Folge 8 mit Uwe Stuhrberg, dem Gründer und Herausgeber von SAX. Das Dresdner Stadtmagazin,
Folge 9 mit der Kunsthistorikerin Anna Schinzel, die den Career Service der Hochschule für Bildende Künste leitet,
Folge 10 mit Christian Rätsch, dem Bildenden Künstler und Vorstandsmitglied des Künstlerbundes Dresden,
Folge 11 mit Johannes Gerstengarbem, dem Musiker, Musikproduzenten und Betreiber der Ballroom Studios,
Folge 12 mit Martin Vejmelka, dem Konzertveranstalter und Mitbegründer von Landstreicher Konzerte,
Folge 13 mit Prof. Dr. Marius Brade, dem Software-Entwickler und Hochschulprofessor an der Fachhochschule Dresden,
Folge 14 mit David Schramm, der als eSport-Unternehmer die LEVEL 44 Gaming- und eSportbar betreibt und als Präsident dem 404 Multigaming e. V. vorsteht.

"Caro quetscht aus": Ein gutes Gespräch – unter vier Augen.
WGD-Mitglied und Moderatorin Carolin Gerlach trifft in jeder Folge eine Person zum Interview, die in Dresden kreative Ideen professionell in die Tat umsetzt. Ob Dudelsack-Spieler oder Dildo-Designerin, Dokumentarfilmer oder Magazin-Gründerin – sie alle gestalten Dresden auf ganz unterschiedliche Weise.

Dieser Podcast entstand in Kooperation mit unseren Mitgliedern Carolin Gerlach (Moderation) und Johannes Gerstengarbe (Postproduction) in den Ballroom Studios Dresden.