Die Pandemie wirkte wie ein Brandbeschleuniger auf den strukturellen Wandel der Innenstädte. Mit dem Projekt ‚Kulturschaufenster‘ wollen wir zum einen die Innenstadt wieder stärken, durch Kunst und Kultur die Multifunktionalität der Städte im Kern erhalten und dabei gleichzeitig den Kreativschaffenden dieser Stadt eine Möglichkeit geben, sich zu präsentieren. Das Kulturschaufenster ist ein Testballon für die Entfaltung einer nachhaltigen Stadtentwicklungsstrategie, in der Kunst und Kreativwirtschaft eine tragende Rolle spielt.

Dr. David Klein, Leiter Amt für Kultur und Denkmalschutz

Kulturschaufenster

Laden raus, Kreative rein!


Mehr Leben in die Innenstadt – für eine nachhaltige Stadtentwicklungsstrategie.

Mit dem "Kulturschaufenster" wird im Rahmen des Dresdner Kultursommers 2021 in der Dresdner Innenstadt eine leerstehende Ladenfläche erschlossen und durch Kreative wieder zu neuem Leben erweckt. Dresdner:innen und Tourist:innen können die Vielfalt und das kreative Potenzial der Stadt, ihrer Gestalter:innen und deren Geschichten erfahren. Gleichzeitig gibt das Schaufenster-Projekt den Kultur- und Kreativschaffenden die Chance, ihre Perspektiven und ihre Werke zu präsentieren und den Ideenreichtum und die Vitalität der lokalen Kultur zu zeigen.

Mehr Sichtbarkeit für Kreative und ihre Werke – und faire Aufwandsentschädigungen und Honorare.

Als flexibler Ausstellungsraum ist das Schaufenster zugleich Veranstaltungs- und Begegnungsort. Über acht Wochen hinweg – genauer vom 26. August bis 21. Oktober 2021 – werden hier sowohl Produkte und künstlerische Werke präsentiert als auch kleine Konzerte und Performances dargeboten.
Hierfür können sich die Künstler:innen sowie Akteur:innen der lokalen Kultur- und Kreativwirtschaft vom 22. Juni bis zum 11. Juli 2021 bewerben. Eine Jury wird unter den eingereichten Konzepten spartenübergreifend Projekte auswählen und die Umsetzung dieser kuratieren. Den ausgewählten Kreativen wird eine Ausstellungsvergütung in Höhe von 300 EUR bzw. eine angemessene Auftrittsgage gezahlt. Koordiniert und umgesetzt wird das Projekt mit einem Budget von 170.000 Euro durch Wir gestalten Dresden.

Das Kulturschaufenster wird vom Amt für Kultur- und Denkmalschutz und durch die Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) mit Mitteln aus dem Rettungs- und Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR gefördert.

Bewerbungsstart: 22. Juni 2021
Bewerbungsende: 11. Juli 2021
  • Wer kann sich bewerben?

    Auf einen Ausstellungsplatz, eine Performance oder beides bewerben können sich:

    • Unternehmen und Institutionen,
    • Solo-Selbstständige, Freiberufler:innen,
    • gemeinnützige und nicht gemeinnützige Vereine und freie Träger.
    • Wenn ein Kunstprojekt oder eine Inszenierung bereits kommunale Fördermittel erhalten hat, kann es im Rahmen des „Kulturschaufensters“ zur Wiederaufnahme gebracht werden und wird mit einem Honorar vergütet. Auch möglich sind Projektanträge von kleineren Vorhaben, die eigens für das „Kulturschaufenster“ entstehen und hier ortsspezifisch angepasst werden. WGD kann keine Probenzeiten bezahlen, sondern übernimmt Ausstellungshonorare bzw. Aufführungsgagen.

      Voraussetzung für eine Teilnahme am Projekt ist der Unternehmenssitz im PLZ-Raum 01 (Dresden und Umgebung) und eine professionell im Haupt- oder Nebenerwerb ausgeübte Tätigkeit im Kulturbetrieb bzw. der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie eine Betroffenheit von der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Schutzmaßnahmen. Institutionell geförderte Institutionen, Vereine, etc. sind vom Projekt nicht ausgeschlossen; Doppelförderungen und Überkompensationen sind in diesem Zusammenhang jedoch nicht zulässig.
      Wichtig ist, dass die Bewerber:innen zwischen dem 26. August und 21. Oktober 2021 am Projekt „Kulturschaufenster“ mir ihren Objekten teilnehmen – oder in Absprache mit uns performen – können.

  • Bewerbung & Verfahren

    Das Bewerbungsformular für eine Teilnahme am Projekt „Kulturschaufenster“ findet ihr unten stehend auf unserer Webseite mit der URL wgd.ist/kulturschaufenster. Das Formular steht ausschließlich digital zur Verfügung. Eine Ansicht bzw. Vorschau des Formulars findet ihr unten rechts im Bereich „Downloads“. Bitte sammelt alle notwendigen Infos und Dokumente für die Bewerbung bevor ihr euch durch das Formular klickt. Es kann nicht zwischengespeichert werden.

    Mit dem Absenden eures ausgefüllten Antrages bis 11. Juli 2021 über das unten bereit gestellte Formular und nach Erhalt der Bestätigungsmail beginnt die Arbeit unserer Jury. Diese besteht aus ausgewählten Vertreter:innen der Teilbranchen der KKW in Dresden, dem Amt für Kultur und Denkmalschutz und dem Amt für Wirtschaftsförderung und tagt voraussichtlich am 22. Juli 2021. Anhand folgender Bewertungskriterien entscheidet sie über die Auswahl und Kuration der Einreichungen:

    • Qualität & künstlerischer Anspruch
    • Gesamtkonzept: Schlüssigkeit und Umsetzbarkeit
    • Innovation: Schwerpunkt hybride Formate & Digitalisierung
    • Nachhaltigkeit (sozial/ölologisch/ökonomisch)

    Bei positivem Bescheid erhalten die Aussteller:innen und Performer:innen einen Vertrag von Wir gestalten Dresden, der außerdem eine Ausstellungsvergütung von 300 EUR bzw. eine Aufführungsentschädigung in Form eines Honorars festlegt. Die Vergütung erfolgt nach Rücklauf der Vereinbarung und nach Ausstellungsende bzw. im Anschluss an eine Performance auf Basis dieses Vertrages.

Ansprechpartner:in

Carolin Gerlach

Bewerbungsmanagement

Ab dem 22. Juni 2021 können sich Dresdner Kultur- und Kreativschaffende auf einen Ausstellungsplatz oder eine Performance im Rahmen des "Kulturschaufensters" bewerben. Ab dem 26. August wird das Schaufenster in der Dresdner Innenstadt im Rahmen des "Dresden Open Air" öffnen und bis zum 21. Oktober mit Produkten und Events Dresdner:innen und Gäste der Stadt überraschen.

Du hast Fragen zur Bewerbung? Carolin berät dich bei der Antragstellung:


0351 479 698 35
bewerbung@wir-gestalten-dresden.de

Hinweise und Anlagen zum Antragsformular

Hier findest du alle wichtigen Details und Informationen für deine Bewerbung:
Bitte beachte, dass das Ausfüllen des Bewerbungsformulars kein Zwischenspeichern erlaubt. Plane hierfür ca. 20 - 30 Minuten ein. Wir fragen neben einer Berechtigungsprüfung auch Infos zu deinen Ausstellungsobjekten und/oder deiner geplanten Performance ab. Halte dafür bitte Bilder, Tech-Rider und Beschreibungstexte (kurz bis 250 Zeichen, lang bis 1.000 Zeichen) bereit.
Rechts im Download-Bereich haben wir euch eine Vorlage bereit gestellt, die euch einen Eindruck des Formulars vermittelt.

Einsendeschluss war der 11. Juli 2021!